Kismet

Musical von George Forrest und Robert Wright (Musik und Liedtexte) sowie Charles Lederer und Luther Davis (Buch)

Musik und LiedtexteRobert Wright
Musik und LiedtexteGeorge Forrest
BuchLuther Davis
BuchCharles Lederer
Original TitelKismet: Musical Arabian Night
Deutscher TitelKismet: Eine orientalische Märchennacht
VorlageTheaterstück »Kismet« von Edward Knoblock (1911) und musikalischie Motive des russischen Komponisten Alexander Borodin
Broadway-Premiere Am 3. Dezember 1953 am Ziegfeld Theatre unter Regie von Albert Marre
West-End-Premiere Am 20. April 1955 im Stoll Theatre in London (UK)
Deutschsprachige Erstaufführung & Deutsche Erstaufführung Am 22. Januar 1977 am Theater der Stadt Koblenz in der Adaption von Janne Furch, unter Regie von Hannes Houska
Österreichische Erstaufführung Am 24. Januar 2016 an der Volksoper Wien in einer konzertanten Fassung, in Szene gesetzt von Rudolf Klaban und unter musikalischer Leitung von Klaus Busch
Kismet (Wien 2016)
Deutsche ÜbersetzungJanne Furch
Verlag MTI (Music Theatre International)
Musik und Bühne Verlagsgesellschaft mbH

Produktionen

Handlung

Ein fremder Geschichtenerzähler kommt im Jahr 1071 mit seiner Tochter Marsinah in die Stadt Bagdad und gibt an, der Cousin des Bettlers Hajj zu sein, welcher auf Pilgerreise
(arabisch: Haj) nach Mekka ist. Er bietet den Bettlern an, gegen Geld Verse zu dichten, die ihnen Almosen einbringen.

Der Räuberhauptmann Jawan glaubt, in dem Poeten den Bettler zu erkennen, der einen Fluch über seine Familie ausgesprochen hat, und lässt Marsinahs Vater entführen. Um sich
aus dessen Fängen zu befreien, schlägt der Dichter ihm einen Deal vor: Für hundert Goldmünzen und seine Freiheit werde er den Fluch tilgen. Sein Plan ist es, von dem Geld seiner Tochter ein besseres Leben zu ermöglichen, für die er alles tut.

Als reicher Mann kehrt er auf den Basar zurück. Da bei ihm jedoch ein Beutel voll Gold, der aus der Beute des Räubers stammt, entdeckt wird, führt man ihn vor den Wesir, der zugleich der Richter ist. Dank der Gunst Lalumes, der Lieblingsfrau des Wesirs, entgeht der Poet
einem verheerenden Urteil. Während ihr Vater vor Gericht gestanden hat, ist es zum Zusammentreffen von Marsinah und dem Kalifen gekommen. Der Herrscher ist von ihr so bezaubert, dass er schnell beschließt, die junge Frau zu heiraten.

Als der Dichter seine Tochter zur Flucht bewegen möchte, ist Marsinah entschlossen zu bleiben, um ihren Verlobten, den Kalifen, zu ehelichen. Zu ihrem eigenen Schutz wird sie von Lalume im Harem des Wesirs untergebracht. Dieser jedoch hat den Poeten in eine Intrige gegen den Kalifen verstrickt und ihm ein hohes Amt versprochen, wenn er die arme Braut loswird. Als der Kalif Marsinah im Harem des Wesirs entdeckt, ist er schockiert und glaubt
sein Glück verloren.

Marsinahs Vater, der begreift, dass er beinahe das Glück seiner Tochter zerstört hätte, sieht
keinen anderen Ausweg, als den Wesir in einem Wasserbecken zu ertränken, um dem Paar sein Glück zu ermöglichen. Am Ende steht der Heirat des Kalifen mit Marsinah nichts mehr im Weg und auch für den Poeten (Hajj) erfüllt sich am Ende ein glückliches Schicksal: Kismet.

Musiktitel

Original Broadway Version (1953)

Act 1
OvertureIntrumental
Sands of TimeImam der Moschee, Muezzins
Rhymes Have IHajj
FateHajj
Fate (Reprise)Haji & Marsinah
Bazaar of the Caravans / Entrance of LalumeInstrumental
Not Since NinevehLalume, The Wazir of Police & Ensemble
Ababu DanceInstrumental & 3 Ababu Prinzessinnen
Baubles, Bangles, and BeadsMarsinah, Merchants & Ensemble
The Poet and the Slave GirlsInstrumental
Stranger in ParadiseCaliph & Marsinah
He's in Love!Ensemble
The Wazir's CouncilInstrumental
GesticulateHajj & Lalume
The Caliph's NewsInstrumental
Finale Act I: Fate (Reprise)Hajj & Ladies of the Wazir's Harem
Act 2
Entr'acteInstrumental
Night of My NightsCaliph & Ensemble
Stranger in Paradise (Reprise)Marsinah
Baubles, Bangles, and BeadsThe Caliph
He's in Love (Reprise)Ensemble
The Empty Litter / Wazir's SpiesInstrumental
Was I Wazir?The Wazir of Police & Guards
RahadlakumHajj, Lalume & Wazir's Harem
Quartet - And This I My BelovedMarsinah, The Wazir of Police, Caliph
The Olive TreeHajj
The Caliph's Diwan / Zubbediya / Samaris / Ababu DancesInstrumental
From the RubaiyatOmar
Finale Act II: Night of My Nights / Sands of Time (Reprise)Hajj, Caliph, Marsinah & Ensemble
Deutsche Fassung von Janne Furch
Ouvertureinstrumental
Im Sand der ZeitImam der Moschee, Muezzine
Poesie, Gedicht und ReimPoet
KismetPoet
Kismet (Reprise)Poet
Basar der Karawaneninstrumental
Nicht seit NinivehLalume, Der Wesir & Ensemble
Nicht seit Niniveh (Tanz)instrumental & 3 Ababu Prinzessinnen
Gold und PerlenMarsinah, Händler & Ensemble
Der Poet und Haremsdameninstrumental
Ein Fremder im ParadiesKalif & Marsinah
So verliebtEnsemble
Das Gericht des Wezirsinstrumental
GestikulierenPoet & Lalume
Die Neuigkeiten des KalifenInstrumental
Finale Akt I: Kismet (Reprise)Poet & Harem des Wesirs
Akt 2
Entr'acteinstrumental
Für die Nacht voller GlückKalif & Ensemble
Ein Fremder im Paradies (Reprise)Marsinah
Gold und Perlen (Reprise)Kalif
So verliebt (Reprise)Ensemble
Spione des Wezirsinstrumental
Wesirs PlaisirDer Wesir & Wachen
RahadlakumPoet, Lalume & Haremsdamen
Das ist mein Traum von LiebeMarsinah, Poet, Der Wesir, Kalif
Ein Narr unter dem OlivenbaumPoet
Der Diwan des Kalifen / Zubbediya / Samaris / Ababu Tänzeinstrumental
Vom RubaiyatOmar
Finale Akt 2: Für die Nacht voller Glück / Ein Fremder im Paradis (Reprise)Poet, Kalif, Marsinah & Ensemble

Kulturhistorischer Hintergrund

Das Wort Kismet bezeichnet die Schicksalsvorstellung im arabischen Kulturraum, nach der das Leben des Menschen festgelegt ist, ohne dass er es beeinflussen kann.

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de