The Hunchback of Notre Dame / Der Glöckner von Notre Dame (Disney)

Musical nach dem gleichnamigen Disney-Film

MusikAlan Menken
Buch der Urfassung von 1999James Lapine
LiedtexteStephen Schwartz
Buch der Neufassung von 2017Peter Parnell
Original TitelThe Hunchback of Notre Dame
Deutscher TitelDer Glöckner von Notre Dame
Vorlage»Der Glöckner von Notre-Dame« von Victor Hugo (1802–1885)
Uraufführung Am 5. Juni 1999 im Musical Theater Berlin (Theater am Potsdamer Platz) durch die Stella AG unter Regie von James Lapine
Der Glöckner von Notre Dame – Disney (Berlin 1999)
Überarbeitete Fassung Am 28. Oktober 2014 am La Jolla Playhouse mit neuem Buch von Peter Parnell, unter Regie von Scott Schwartz mit Transfer als Paper Mill Playhouse im April 2015
Europäische Erstaufführung Am 9. April 2017 im Theater des Westens Berlin mit neuem Buch von Peter Parnell, unter Regie von Scott Schwartz
Der Glöckner von Notre Dame – Disney (Berlin 2017)
Deutsche ÜbersetzungMichael Kunze
Verlag Disney Theatrical Productions

Produktionen

Handlung

Neufassung 2014 in USA bzw. 2017 in Berlin

Akt 1
1482: Die Kirchgänger von Notre Dame erzählen vom Ursprung des Glöckners. Die beiden Waisen Jehan und Claude Frollo wurden von den Priestern von Notre Dame aufgenommen. Während Jehan schelmisch und rebellisch ist, folgt Frollo fromm. Als Jehan mit einer Zigeunerin, namens Florika erwischt wird, wirft Vater Dupin ihn aus Notre Dame. Sein Bruder hört Jahre lang nichts von ihm. Nachdem Frollo Erzdiakon von Notre Dame ist, erhält er einen Brief von Jehan, der ihn um ein Treffen außerhalb bittet. Er findet ihn sterbend an den Pocken. An ihnen ist schon seine Frau gestorben und Jehan bittet ihn, ihr drei Monate altes Kind aufzunehmen und zu retten. Frollo sieht das missgestaltete Kind und kündigt an, es zu töten. Doch als Frollo es töten will, fühlt er die Blicke der steinernen Zeugen von Notre Dame und entscheidet sich dagegen. Er glaubt, es sei eine Prüfung Gottes. Er gibt dem Wesen den Namen Quasimodo und zieht den Jungen auf, als ob er sein eigenes Kind wäre.
Zwanzig Jahre später ist Quasimodo ein junger Mann und fast taub vom Läuten der Glocken. Er spricht mit den Elementen der Kathedrale: den Blöcken, Statuen und Wasserspeiern. Laut träumt davon, zum Fest der Narren zu gehen, als Frollo zu ihm auf den Glockenturm kommt und ihn fragt, mit wem er spricht. Quasimodo sagt, dass er mit seinen Freunden spricht, doch Frollo erklärt ihm, dass Steine nicht sprechen können. Er erzählt ihm die biblische Geschichte von der Flucht aus Ägypten und dem Heiligen Aphrodosius (der der Legenda nach die Heilige Familie in Heliopolis aufnahm und nach seinem Märtyrertod die Steinmetze, die ihn verhöhnten, in leblosen Stein verwandelte). Als Frollo sich beschwert, dass er das Fest der Masken besuchen muss, bietet ihm Quasimodo seine Begleitung als Schutz an. Doch Frollo lehnt ab und warnt ihn davor, dass man ihn wegen seiner Missbildungen ausstoßen werde. Doch Quasimodo sehnt sich so sehr nach der Welt da draußen.
Das Fest beginnt und Hauptmann Phoebus flirtet mit ein paar Frauen. Doch Frollo sagt ihm, dass es Zeit sei, den Abschaum der Stadt loszuwerden. Auf dem Fest tanzt die hübsche Zigeunerin Esmeralda für das Volk. Dann wird der König der Narren gekrönt, als den Esmeralda Quasimodo erwählt. Doch er wird von der Menge gedemütigt, nachdem ein Bürger einen Aufruhr angezettelt hat. Frollo weigert sich, Phoebus eingreifen zu lassen, aber Esmeralda rettet den Buckligen und benutzt einen Zauber-Trick, um selbst der Verhaftung zu entgehen. Frollo greift nun doch ein und stoppt den Aufruhr. Dann fragt er Quasimodo, ob er sich jetzt bewusst sei, dass er ihn zu recht gewarnt habe vor der Grausamkeit und Bosheit der Welt. Quasimodo verspricht ihm, den Glockenturm nie wieder zu verlassen.
Esmeralda ist Quasimodo nach Notre Dame gefolgt, aber Frollo sagt ihr, dass Ihresgleichen hier nichts zu suchen hat. Außerdem sei Quasimodo seine Verantwortung. Esmeralda bittet ihn um Barmherzigkeit und Frollo sagt ihr, dass er möglicherweise sie allein retten könne. Danach verlässt er sie, um die Massen zu führen. Esmeralda betet zur Jungfrau Maria und bittet Gott, den Ausgestoßenen zu helfen. Poebus findest Esmeralda, sie streiten und kämpfen miteinander. Der Hauptmann warnt sie, ihm keine Schwierigkeiten zu machen. Sie bittet ihn, sie gehen zu lassen, damit sie Quasimodo sehen könnte. Phoebus warnt sie, Schlachten zu schlagen, die sie nicht gewinnen kann, doch sie kann nicht anders.
Esmeralda rennt hinauf in den Glockenturm und schließt Freundschaft mit Quasimodo. Ermutigt von den Glocken und Wasserspeiern traut Quasimodo sich, ihr seine Gefühle zu gestehen. Er läutet die Glocken und sagt ihnen, sie sollen für sie singen. Frollo kommt in den Glockenturm, irritiert, weshalb die Glocken zur falschen Zeit läuten. Er ist geschockt von Esmeraldas Anwesentheit, weil er glaubte, sie wäre fort. Er bietet ihr eine Beichte in der Kathedrale an, um ihre Seele zu retten, aber sie schlägt das Angebot aus.
Frollo befielt Phoebus, sie aus der Kirche zu begleiten und sie einzusperren, sodass sie niemals wieder einen Fuß in Notre Dame setzen kann. Quasimodo erklärt er, dass sie eine Hexe sei, gesendet von der Hölle.
Mit lüsternen Gefühle für Esmeralda beginnt Frollo, jede Nacht durch die Straßen zu wandern. Eines Tages entdeckt er die Zigeuner, die mit Wein und Tanz feiern. Phoebus bezahlt, um ein wenig Spaß zu haben und sieht, dass auch Esmeralda dort ist. Frollo kann sich nicht von ihrem Anblick lösen.
Auf dem Turm ist Quasimodo hin und her gerissen zwischen dem Verbot, an Esmeralda zu denken und der Überzeugung, dass seine Gedanken frei sind. Er erinnert sich an die vielen Male, die er Liebende beobachtet hat und sich niemals für würdig hielt, geliebt zu werden. Einige Freunde raten ihm, Frollo zu gehorchen, andere bestärken ihn in seinem Freiheitsstreben.
Frollo indessen bittet die Jungfrau Maria, ihn von Esmeraldas »Zauber« zu retten, um ewige Verdammnis zu vermeiden.
Frollo spricht bei König Ludwig XI. in der Bastille vor und fragt ihn um die Erlaubnis, besondere Mittel gegen eine Zigeunerin und Hexe einsetzen zu dürfen, um die Bürger von Paris zu schützen. Der König gibt ihm die Macht, rät ihm aber, klug zu handeln. Frollo initiiert eine stadtweite Razzia nach Esmeralda, die in einem Bordell endet, das für das Verstecken von Zigeunerin bekannt ist. Er befiehlt Phoebus, das Bordell anzustecken, wenn ihm Esmeralda nicht ausgeliefert wird. Phoebus widersetzt sich ihm und Frollo verlangt seine Verhaftung. Als Esmeralda sich zeigt, kommt es zu einem Kampf, in dem Frollo Phoebus niedersticht, um es Esmeralda anzulasten. Doch beide entkommen. Während Frollo weiter nach ihnen fandet, macht sich Quasimodo Sorgen um Esmeralda.

Akt 2
Esmeralda kehrt nach Notre Dame zurück und bittet Quasimodo, den schwer verletzten Phoebus zu verstecken. Sie gibt Quasimodo eine Karte zum Hof der Wunder und geht. Trotz der Warnung der Wasserspeier, Esmeralda nicht zu helfen, lässt sich Quasimodo von der Geschichte des Heiligen Aphrodisius inspirieren und möchte wie er in die Welt hinausgehen, um zu helfen. Als Frollo in der Nacht heimkehrt und Quasimodo nach Esmeralda fragt, gelingt es ihm vorzugeben, dass er nicht wisse, wo sie sei. Als ein Wächter erscheint, der weiß, wo man die Zigeunerin finden kann, berichtet Frollo strahlend davon, dass sie sie jetzt fangen und wegsperren können.
Mit Hilfe der Karte von Esmeralda finden Phoebus und er den Hof der Wunder und warnen die Zigeuner davor, dass Frollo im Morgengrauen angreifen wird. Die Zigeuner packen ihre Sache, um abzuhauen. Als Phoebus Esmeralda bittet, mit ihm zu kommen, umarmt sie ihn und sie gestehen einander ihre Liebe. Quasimodo schaut zu und erkennt, dass seine Liebe niemals erwidert werden wird. Frollo taucht unvermittelt aus und bedankt sich bei Quasimodo für seine Hilfe, den Hof der Wunder zu finden. Er lässt die Zigeuner und auch Phoebus ins Gefängnis werfen. Quasimodo sperrt er in den Glockenturm.
Dann besucht er Esmeralda in ihrer Zelle und sagt ihr, dass er sie retten könne, wenn sie sich ihm hingebe. Als Esmeralda ablehnt, bedroht er auch Phoebus‘ Leben und versucht sie zu vergewaltigen. Er hält inne, als ein Wächter mit Phoebus auftaucht. Frollo glaubt, dass ein Gespräch zwischen ihm und ihr sie möglicherweise umstimmen könne. Esmeralda sagt Phoebus, dass sie ihr Leben nur retten könne, wenn sie sich Frollo hingebe. Phoebus rät ihr, es zu tun, um sich zu retten, doch das will Esmeralda nicht. Gemeinsam träumen sie von einem besseren Leben.
Auf dem Glockenturm versuchen die Wasserspeier Quasimodo zu ermutigen, sich zu befreien, damit er Esmeralda retten kann. Quasimodo will nicht zuhören und wünscht, sie wären Steine, die nicht sprechen können.
Außerhalb der Kathedrale liest Frollo die Verbrechen von Esmeralda vor, die illegal in Paris sei, einen Soldaten der Kirche angegriffen habe und der Hexerei bezichtigt werde. Er erklärt, dass ihr Urteil der Tod sei, gibt ihr aber auf dem Scheiterhaufen noch einmal die Chance, sich für ihn zu entscheiden. Als sie ihn anspuckt, entzündet er den Scheiterhaufen. Quasimodo rettet Esmeralda und bringt sie in die Kathedrale. Phoebus überzeugt die Bürger, gegen die Wachen zu kämpfen, doch trotzdem gelangen diese zur Kathedrale und versuchen, die Türen aufzubrechen.
Quasimodo gießt einen Kessel geschmolzenen Bleis auf die Wachen. Trotzdem schafft es Frollo in Notre Dame.
Esmeralda dankt Quasimodo für seine Freundschaft und stirbt an Rauchvergiftung. Als Quasimodo Frollo bestätigt, dass sie tot ist, freut sich dieser, dass sie ihn nicht länger vergiften könne. Ermutigt durch die Wasserspeier wirft Quasimodo Frollo in den Kessel mit dem flüssigen Blei. Damit sind alle tot, die er geliebt hat. Phoebus kommt schwer verletzt hinzu und will die Gestorbene forttragen. Doch er ist zu schwach. Deshalb trägt Quasimodo nach draußen und legt sie vor der Menge auf den Boden. Aus Angst, dass man ihn für ihren Tod verantwortlich machen könnte, will er sich zurückziehen …

Musiktitel

Neue deutsche Fassung von Michael Kunze (2017)

Akt 1
OlimGemeinde & Chor
Der Klang von Notre DameFrollo, Jehan, Father Dupin, Gemeinde & Chor
Zuflucht IFrollo & Quasimodo
DraußenFrollo & Quasimodo
Drunter drüberClopin & Feiernde
Spaß und FreudePhoebus, Frollo & Gemeinde
Rhythmus meines TambourinsClopin & Esmeralda
Zuflucht IIFrollo & Quasimodo
Der Klang von Notre Dame (Reprise)Frollo, Quasimodo, Esmeralda & Gemeinde
Hilf den Verstoß'nenEsmeralda, Gemeinde & Chor
Oben fern von der WeltEsmeralda, Quasimodo, Statuen & Wasserspeier
TavernenliedZigeuner, Esmeralda & Frollo
Das Licht des HimmelsQuasimodo
Das Feuer der HölleFrollo, Priester & Chor
Esmeralda / Finale erster AktQuasimodo, Phoebus & Frollo
Akt 2
Entr'acte / Agnus DeiChor
Flucht nach ÄgyptenSt. Aphrodisius, Quasimodo, Statuen & Wasserspeier
Esmeralda (Reprise)Quasimodo, Phoebus & Frollo
Spaß und Freude (Reprise)Frollo & Gemeinde
Der WunderhofClopin & Zigeuner
Ort der WunderPhoebus, Esmeralda, Quasimodo, Clopin & Zigeuner
Der Klang von Notre Dame (Reprise II)Frollo, Quasimodo, Esmeralda & Gemeinde
Der ÜbergriffFrollo, Esmeralda & Gemeinde
EinmalQuasimodo
Aus SteinQuasimodo, Statuen & Wasserspeier
Die Stadt lag in tiefem SchlafGemeinde
Judex CrederisChor
Kyrie EleisonFrollo & Chor
Oben fern von dieser Welt (Reprise)Quasimodo
Esmeralda (Frollo-Reprise)Frollo
Finale Ultimoalle
Neue Originalfassung von Stephen Schwartz (2015)
Act 1
OlimChoir
The Bells of Notre DameFrollo, Jehan, Father Dupin & Congregation
SanctuaryFrollo & Quasimodo
Out ThereQuasimodo
Topsy Turvy IClopin & Congregation
Rest and RecreationPhoebus, Frollo & Congregation
Rhythm of the TambourineClopin, Esmeralda, Frollo, Phoebus & Quasimodo
Topsy Turvy IIClopin & Congregation
Into Notre DameFrollo, Quasimodo, Esmeralda & Congregation
God Help the OutcastsEsmeralda, Congregation & Choir
Top of the WorldEsmeralda, Quasimodo, Statues & Gargoyles
Tavern SongGypsies, Esmeralda & Frollo
Heaven's LightQuasimodo
HellfireFrollo, Priests & Choir
Esmeralda / First Act FinaleCompany
Act 2
Entr'acteChoir
Flight Into EgyptSaint Aphrodisius, Quasimodo, Statues & Gargoyles
The Court of MiraclesClopin & Gypsies
In a Place of MiraclesPhoebus, Esmeralda, Quasimodo, Clopin & Gypsies
Justice in ParisCongregation
SomedayEsmeralda & Phoebus
While the City SlumberedCongregation
Made of StoneQuasimodo, Statues & Gargoyles
FinaleCompany
Fassung der deutschen Uraufführung 1999
Die Glocken Notre DamesClopin, Erzdiakon, Frollo & Chorus
Zuflucht IFrollo, Quasimodo sowie die Wasserspeier Laverne, Victor & Hugo
DraußenQuasimodo
Schneller, Schneller IZigeuner
anz auf dem SeilClopin, Esmeralda & Zigeuner
Schneller, Schneller IIZigeuner
Ein bisschen FreudePhoebus
Schneller, Schneller IIIZigeuner
Drunter drüberClopin, Quasimodo & Menge
Der PrangerMenge
Zuflucht IIFrollo & Quasimodo
Die Glocken Notre Dames (Reprise)Clopin & Priester
Hilf den Verstoß'nenEsmeralda, Quasimodo & Pariser
Hoch über der WeltEsmeralda, Quasimodo, Victor, Hugo & Laverne
Vor: Das Licht des HimmelsClopin & Esmeralda
Das Licht des HimmelsQuasimodo
Das Feuer der HölleFrollo & Priests
Die Glocken Notre Dames (Reprise II)Clopin & Frollo
Finale Akt 1 / EsmeraldaClopin & Chorus / Frollo, Quasimodo, Phoebus, Esmeralda, Clopin & Soldaten
Akt 2
Trommeln in der StadtClopin & Pariser
Ein Mann wie duHugo, Laverne, Victor & Quasimodo
Esmeralda (Reprise)Frollo
Weil du liebstQuasimodo, Phoebus, Antoine, Charles & Loni
Tanz der ZigeunerInstrumental
Weil du liebst (Reprise)Phoebus, Esmeralda & Quasimodo
Die Glocken Notre Dames (Reprise III)Clopin & Frollo
Zuflucht (Reprise)Frollo
Wie aus SteinQuasimodo, Loni, Charles & Antoine
EinmalEsmeralda, Phoebus & Pariser
Finale Ultimoalle
Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de