Blutiger Honig

»Blutiger Honig« von Christoph Swoboda (Buch), Thomas Pigor (Buch und Liedtexte) und Wolfgang Böhmer (Musik)

MusikWolfgang Böhmer
Buch & LiedtexteThomas Pigor
BuchChristoph Swoboda
Original TitelBlutiger Honig
Uraufführung 1988 aufgeführt von der Musicalgruppe College of Hearts in der UFA- Fabrik, Berlin mit Karina Koppenhöfer als 'Eintagsfliege', in weiteren Hauptrollen: Daniele Drobny, Karina Koppenhöfer, Wolfgang Böhmer, Thomas Pigor, Christoph Swoboda, Burkard Wehner
Österreichische Erstaufführung 1990 im Graumann Theater in Wien (AT) unter der Regie von Josef E. Köpplinger mit Ursula Hysser als 'Zizi', Stefan Lindemann als 'Bienenkönigin'
Schweizer Erstaufführung 1996 in der Shake Musical Company im Theater Stok in Zürich (CH) und danach auf Tournee durch die Schweiz, unter Regie von Dominik Flaschka unter anderem mit Marc Charles als 'Bienenkönigin', Ralph Vogt als 'Olaf' und Matthias Dressel als 'Oskar'
Verlag Litag Verlag

Produktionen

Handlung

Im bankrotten Bienenstaat ist die Bienenkönigin alt und müde. Die Tagesproduktion der trägen Gebärerin beläuft sich nunmehr auf ein Ei. Ihre Drohnen Olaf, Otto und Oskar sehnen sich nach den Zeiten, als die Produktion auf Hochtouren lief und sie eifrig Eier befruchten konnten, ohne an die Welt da draußen denken zu müssen. Da wird der Jüngste, Olaf, von der Königin aus dem Bienenstock geworfen. Es mangelt an Gelée Royale, der Lieblingsnahrung der Königin, und Olaf soll ihn besorgen.

Diese Droge jedoch ist schwerz zu bekommen und die junge Drohne gänzlich unerfahren in der Insektenwelt. So erliegt er dem Charme der scharfen Wespe Zizi, der Sekretärin der Zentralen Bienenvermittlung. In der verruchten Szenebar “Zum Abwasserrohr” gerät er zwischen gefährliche Kellnerasseln, Piano spielende Marienkäfer, eine depressive Eintagsfliege sowie eine singende Bicephalia und entdeckt, dass dort das kostbare Gelée Royale in großen Mengen gehandelt wird. Ein Krimi beginnt, in der Olaf vom unbedarften Jungen zum skrupellosen Verbrecher wird.

Historie

  • 1988: Uraufführung des Musicals ‚Blutiger Honig‘ von Wolfgang Böhmer (Musik), Thomas Pigor (Liedtexte) und Christoph Swoboda (gemeinsam mit Thomas Pigor Buch), aufgeführt von der Musicalgruppe College of Hearts in der UFA- Fabrik, Berlin mit Karina Koppenhöfer als ‚Eintagsfliege‘, in weiteren Hauptrollen:  Daniele Drobny, Karina Koppenhöfer, Wolfgang Böhmer, Thomas Pigor, Christoph Swoboda, Burkard Wehner
  • 1990: Österreichische Erstaufführung im Graumann Theater in Wien (A) unter der Regie von Josef E. Köpplinger mit Ursula Hysser als ‚Zizi‘, Stefan Lindemann als ‚Bienenkönigin‘
  • 1996: Schweizer Erstaufführung in der Shake Musical Company im Theater Stok in Zürich (CH) und danach auf Tournee durch die Schweiz, unter Regie von Dominik Flaschka unter anderem mit Marc Charles als ‚Bienenkönigin‘, Ralph Vogt als ‚Olaf‘ und Matthias Dressel als ‚Oskar‘
  • 1996: Premiere im Freien Burgtheater in Eisenach, unter Regie von B. Hein und Oliver Nedelmann
  • 4. April 2003: Premiere im Landestheater in Linz (A), unter Regie von Heidelinde Leutgöb und Choreographie Otto Pichler
  • 2003: Premiere in der Neuen Bühne in Senftenberg unter Regie von R. Reichel mit Helge van Hofe als ‚Oskar‘ und Heike Feist als ‚Kellnerassel‘
  • 24. Februar 2007: Premiere in der Lokremise in St. Gallen (CH), unter Regie von Ricarda Regina Ludigkeit mit Christian Stadlhofer als ‚Olaf‘ und Yara Blümel als ‚Eintagsfliege‘
  • 2009: Aufführung durch die Erwachsenentheatergruppe ‚Die VerkaNten‘ am Theater Vorpommern im TaP in Greifswald unter Leitung von Barbara Schmidt
  • 28. April 2011: Premiere im Napoleonstadl des Stadttheaters Klagenfurt, unter Regie von Ricarda Regina Ludigkeit, mit Dagmar Hellberg als ‚Zizi‘, Nadine Zeintl als ‚Eintagsfliege‘, Livio Cecini als ‚Mario‘, Peter Lesiak als ‚Bienenkönigin‘, Hannes Muik als ‚Olaf‘ und Erwin Windegger als ‚Otto‘

Musiktitel

Songs des Musicals

Drohnensong
Otto
Insalata
Nr. 99
Abendrot
Hallo ihr Schweine
Blutiger Honig
Begonien
Hallo Schatz
Sing in Dur
Moral Royale
Tu mir nicht so weh
Alles ist falsch

Wissenswertes

Die Berliner Musicaltruppe College of Hearts (gegründet 1983 von Thomas Pigor), die ‚Blutiger Honig‘ entwickelt hat, ist mit ihren innovativen Musicals von 1983 bis 1996 — 13 Jahre lang — im deutschen Sprachgebiet auf Tournee gewesen. Kennzeichnend für ihre Stücke war die kleine Besetzung, meist 4-6 Darsteller, die gleichzeitig noch Instrumente spielten.

[contact-form-7 id="1614" title="Fehler melden"]