20.000 Meilen unter dem Meer

Musical von Jan Dvořák mit einem Buch frei nach Jules Verne frühem Science-Fiction-Roman

Musik, Liedtexte und Buch Jan Dvořák
Original Titel20.000 Meilen unter dem Meer
VorlageRoman »Vingt mille lieues sous les mers« (»Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer«) von Jules Verne (1869): Professor Pierre Aronnax vom Naturhistorischen Museum in Paris und sein Gehilfe Conseil sowie der Walfänger Ned Land machen sich auf die Suche nach einem Seeungeheuer.
Uraufführung Am 28. Mai 2011 am Landestheater Eisenach unter Regie von Thomas Fiedler
20.000 Meilen unter dem Meer (Eisenach 2011)

Produktionen

Handlung

Zoologie-Professor Aronnax und sein treuer Diener Conseil befinden sich auf einer Schiffsreise von New York nach Paris, als in aller Welt Gerüchte über ein riesiges Meeresungeheuer kursieren. Mit an Bord ist auch der Harpunier Ned Land, der im Falle eines Angriffs des Ungeheuers eingreifen soll.
Mitten auf See nähert sich tatsächlich etwas Gigantisches dem Ozeanliner und rammt das Schiff. Aronnax, Conseil und Ned Land geraten dabei über Bord, finden bald darauf aber Rettung auf dem vermeintlichen Ungeheuer, das sich als Unterseeboot herausstellt. Die drei Männer werden von der Besatzung gefangen genommen und Kapitän Nemo gegenüber gestellt. Dieser verkündet ihnen ein entsetzliches Schicksal: Nie im Leben werden sie das U-Boot „Nautilus“ wieder verlassen dürfen — das Geheimnis dieser technischen Errungenschaft soll gehütet werden.

Während Ned Land mögliche Fluchtmöglichkeiten überdenkt, finden der Professor und sein Diener Gefallen an dem Leben unter dem Meer. Während der Zeit an Bord erleben die drei Gefangenen sowohl faszinierende als auch erschreckende Momente. Doch der raue Harpunier findet Trost in seinem Unterwasser-Schicksal: Er verliebt sich auf den ersten Blick in die wunderschöne Kapitänstochter Suri. Obwohl diese Liebe erwidert wird, findet das Paar zunächst nicht zueinander — trotz Nemos Rachefeldzügen hält Suri treu zu ihrem Vater.

Eines Tages steuert der Kapitän seine „Nautilus“ auf den Nordpol zu. Dort angekommen, erwartet die Besatzung eine lebensbedrohliche Katastrophe. Die Sauerstofftanks reichen nicht, und jeder an Bord droht zu ersticken. Nur in letzter Sekunde kann Kapitän Nemo die Situation retten. Doch obwohl seine eigene Tochter dem Sterben nahe war, führt dieser Unfall bei dem Kapitän zu keinem Umdenken; unbarmherzig bleibt er seinem Rachefeldzug treu. Blind vor Hass gegen die Menschheit treibt Nemo sein Unterseeboot erneut in eine Gefahr, die das Ende der „Nautilus“ und ihrer Besatzung bedeuten könnte. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit und Suri muss sich entscheiden: für Ned oder Nemo.

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de