Flotte Zähmung der Widerspenstigen

Kiss Me, Kate am Landestheater Salzbur

von Olaf Rittinger und Thomas Neuwerth

Zähmen – so definiert es der Fuchs im »kleinen Prinzen« von Antoine de Saint-Exupéry sinngemäß – heißt, sich etwas vertraut machen. Ein begeistertes Publikum der Premierenvorstellung »Kiss Me, Kate« im
Salzburger Landestheater nahm die Hürde des Vertraut-Werdens mit großer Freude. Eine widerspenstige Zähmung war an diesem Abend Programm. Shakespeare sorgt mit seinem gleichnamigen Stück für die Vorlage, die Emotionen der Darsteller basierten aber auf der
Rahmenhandlung dieses Musicals von Cole Porter. Die flotte Inszenierung von Andreas Gergen, dem designierten Operndirektor des Hauses, und Christian Struppeck ist von Anbeginn darauf bedacht, diesen
komödiantischen Ansatz farbenprächtig, lautstark und mit einem quantitativ, aber auch qualitativ herausragenden Ensemble dem Salzburger Publikum nahe zu bringen. […]