Chess (Altenburg 2012)

StückChess
Produzent Theater & Philharmonie Thüringen
Premiere7. Oktober 2012
Dernière11. Januar 2015
SpracheEnglische Songs & Deutsche Dialoge
SpielstättenLandestheater Altenburg
Orte Altenburg

Chess heißt „Schach“. In der Tat bilden zwei internationale Schachtuniere den Rahmen des Musicals. In der ersten Runde stehen sich bei der Schachweltmeisterschaft von Merano der Amerikaner Frederick Trumper und der Russe Anatoly Sergievsky als Gegner gegenüber. Frederick Trumper wird von seiner Lebensgefährtin begleitet, der Exil-Ungarin Florence Vassy, die schmerzlich ihren Vater vermisst, seitdem dieser nach dem Ungarnaufstand als verschwunden gilt. Anatolys Sekundant ist Alexander Molokov, ehemaliger KGB-Agent. Frederick Trumper spielt nicht fair und provoziert durch sein Verhalten eine Spielunterbrechung. Anatoly und Florence kommen einander näher, bis sie schließlich den selbstgefälligen Amerikaner enttäuscht verlässt. Die Trennung zwischen Frederick und Florence entscheidet das Spiel. Anatoly gewinnt und beschließt im Augenblick der Siegerehrung, die Seiten zu wechseln. Er geht mit Florence nach Amerika, obwohl er in Russland Frau und Kinder zurücklässt.

Ein Jahr später treffen die Drei erneut aufeinander. Anlass ist diesmal die Weltmeisterschaft in Bangkok, an der Frederick Trumper als Beobachter teilnimmt. Er berichtet als Reporter von dem Schachtunier. Anatolys Rivale ist diesmal der Russe Viigand, der wiederum von Alexander Molokov begleitet wird. Die russische Seite will nichts dem Zufall überlasse: In ihrer Delegation befindet sich Anatolys Ehefrau Svetlana Sergievsky, die ihren Mann moralisch und patriotisch unter Druck setzen soll, damit er den Russen gewinnen lässt. Florence wird von Molokov für den Fall, dass Anatoly verliert, die Freilassung ihres Vaters und anderer Widerstandskämpfer in Aussicht gestellt. Anatoly jedoch lässt sich von keiner seiner beiden Frauen beeinflussen und trifft seine eigene persönliche Entscheidung…

Stück

MusikBenny Andersson
Musik Björn Ulvaeus
Idee und LiedtexteTim Rice
Buch (nur Broadway-Version)Richard Nelson
Deutsche ÜbersetzungMarkus Linder

Alle Informationen zu »Chess« finden Sie auf der Seite des Stücks.

Kreativteam

RegieKay Kuntze
Musikalische LeitungThomas Wicklein
ChoreinstudierungUeli Häsler
ChoreographieGötz Hellriegel
AusstattungDuncan Hayler
DramaturgieFelix Eckerle

Darsteller

Alex MelcherFrederick Trumper
Christian Alexander MüllerAnatoly Sergievsky
Anne-Mette RiisFlorence Vassy
Vanessa RoseSvetlana Sergievsky
Alexander VoigtArbiter
Holger BräutigamViigand
Oliver FendelPopchor
Carolin FinkPopchor
Alexander JanacekPopchor
Britt LöwenstromReporterin / Popchor
Erik SlikWalter de Courcey
Kai WeferMolokov
Konrad ZornBürgermeister

Opernchor

    Fehler melden

    Fehlerbeschreibung
    Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

    Quelle / Beleg
    Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse
    Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

    Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
    captcha