Saloppe Symbiose von Show und Sex

Sauna – Das Musical im Théâtre Clavel Paris

von Christophe Mirambeau

Die Pariser Saison wurde bis jetzt von drei Kreationen eines gewissen Interesses dominiert: »Chienne« (»Hündin«) von Alexandre Bonstein, »La Nuit d’Elliot Fall« (»Die Nacht von Elliot Fall«) von Vincent Daenen und Thierry Boulanger sowie der französischen Erstaufführung des Jerry Bock Musicals »She Loves Me« im Théâtre de Paris. Diese drei Neuheiten markieren die Renaissance-Bewegung des Musicals in Frankreich, im
Schatten der von Stage Entertainment importierten großen internationalen Produktionen im Théâtre du Mogador oder in den Folies Bergère (»Le Roi Lion«, »Cabaret«, »Zorro«, »Mamma Mia!«) oder den klassischen Produktionen im Théâtre du Châtelet (»Show Boat«, »My Fair Lady«). »Sauna – Das Musical« in seiner Pariser Fassung —
Originaltitel »Bathhouse« — reiht sich in dieses Bestreben ein, die Musicalszene in Frankreich neu zu beleben, abseits von dem subventionierten Kreis und den Opernhäusern – ein Wunsch, der vor allem von den Künstlern selbst ins Leben gerufen wurde, mehr als von den Produzenten... […]