Tom Sawyer und Huckleberry Finn

von John von Düffel verfasstes Musical auf der Grundlage des Fragments von Kurt Weill und Maxwell Anderson

MusikKurt Weill
Orignal-LibrettoMaxwell Anderson
Liedtexte und neues Libretto John von Düffel
Original TitelTom Sawyer und Huckleberry Finn
Weitere TitelTom Sawyer & Huckleberry Finn
Vorlage»Huckleberry Finns Abenteuer« von Mark Twain (1884)
Uraufführung Am 4. Oktober 2014 im Deutschen Theater in Göttingen
Schweizer Erstaufführung Am 28. November 2014 im Theater Basel in Basel (CH)
Tom Sawyer und Huckleberry Finn (Basel 2014)
Verlag Felix Bloch Erben

Produktionen

Handlung

nach dem ersten Teil von Mark Twains Romanwerk „Huckleberry Finns Abenteuer“ (1884):

Tom Sawyer ist ein sensibler, die erste, zaghafte Liebe erfahrender Lausbub. Er schwänzt mit seinem unabhängigen, selbstständigen und deshalb von allen Müttern gehassten Freund Huckleberry Finn die Schule. Dabei erleben die Freunde wilde Abenteuer in einem kleinen Ort am Mississippi. Auf dem Friedhof werden sie Zeugen des Mordes an Doktor Robinson durch Indianer-Joe, der jedoch dem armen Trinker Muff Potter die Mordtat einredet.

Um nicht selbst in Gefahr zu geraten, planen die beiden Freunde ihre Flucht auf eine einsame Insel im Mississippi, wo sie wie Piraten leben wollen. Gemeinsam mit ihrem Kameraden Pit, der Stress mit seiner Mutter hat, werden sie vermisst und schließlich ihre Totenmesse gelesen.

Da jedoch kein Unschuldiger sterben soll, kehren sie zurück und legen gegen Indianer-Joes Zeugnis gegen Muff Widerspruch ein, um den wahren Mörder zu überführen. Doch der Verbrecher kann fliehen, Huck verfolgt ihn. Bei einem Ausflug in die nahe-gelegenen Tropfsteinhöhlen, in denen sich auch der Mörder versteckt hält, rettet Huck seinem Freund Tom und seiner Freundin Becky das Leben. Von nun an hat der Waisenjunge immer einen Platz bei Tante Polly.

Text: Martina Friedrich

Historie

1950 arbeiteten Kurt Weill und sein Librettist Maxwell Anderson an einer musiktheatralischen Adaption von Mark Twains 1884 erschienenem, erfolgreichem Klassiker der Kinder– und Jugendliteratur »Huckleberry Finns Abenteuer«. Durch den Tod von Kurt Weill am 19. März 1950 blieb dieses Projekt einer amerikanischen Volksoper unvollendet.
Autor und Dramaturg John von Düffel nahm die von Kurt Weill hinterlassenen fünf Huckleberry-Finn-Songs, verfasste im Auftrag von Felix Bloch Erben sowie in Abstimmung mit der Kurt Weill Foundation in New York ein neues Libretto und betextete weitere Weill-Songs neu.
Die Uraufführung fand am 4. Oktober 2014 am Deutschen Theater in Göttingen statt.

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de