Tod im Turm

Die Stadt hat kein Geld und doch so viele Aufgaben zu erledigen ...

MusikThilo Wolf
Buch & LiedtexteNilufar K. Münzing
Buch & LiedtexteFriedrich von Mansberg
Original TitelTod im Turm

Produktionen

Handlung

Die Stadt hat kein Geld und so viele Aufgaben zu erledigen: die Befestigungsanlagen müssen erneuert und die Privilegien als Hansestadt durch immer neue Geschenke und Abkommen gesichert werden. Woher Geld nehmen? Der Rat um Bürgermeister Johann Springintgut will die Prälaten einmal mehr zur Kasse bitten, jene meist klösterlichen Besitzer der Salzrechte, die vom Reichtum Lüneburgs am meisten profitieren.

Dumm nur, dass ausgerechnet Dirrik Scharper, Probst von Kloster Lüne und als ehemaliger Stadtschreiber Lüneburgs mit allen delikaten Informationen über die städtischen Finanzen ausgestattet, Wortführer der Prälaten ist. Dumm nur, dass Springintgut Scharper einst quasi als Ziehsohn in Lüneburg aufgenommen, seine Karriere gefördert und ihm den Post als Probst verschafft hatte. Zwischen den beiden kommt es zum Duell, weltliche gegen geistliche Macht, bis hin zu Kaiser und Pabst.

Und dann ist da noch Springintguts Frau Ilsabe. Der Probst von Lüne gilt als notorischer Schürzenjäger, aber dass auch die Frau des Bürgermeisters zu seinen Liebschaften zählt, ja vielleicht sogar die eine Liebe seines Lebens ist – kaum vorstellbar. So wird aus einem Kampf um Macht auch der Kampf um eine Frau.

Zunächst scheint Springintgut zu triumphieren, Scharper wird aus der Stadt verbannt. Doch die Prälaten erwirken einen Kirchenbann über Lüneburg. Nun revoltieren die Bürger und setzen den Rat ab, Scharpers Bruder wird zum neuen Bürgermeister ernannt, Springintgut wird bei dem Versuch ertappt, seinen privaten Besitz heimlich nach Lübeck zu schaffen, er stirbt in Turmhaft. Doch noch einmal wendet sich das Blatt, wieder sind es die Bürger Lüneburgs, die zur Gegenrevolution blasen, Olrich Scharper wird auf dem Platz am Sande hingerichtet.

Text: Theater Lüneburg

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de