The Drowsy Chaperone oder Vier Hochzeiten und ein Musical

»The Drowsy Chaperone« von Lisa Lambert & Greg Morrison (Musik und Liedtexe) und einem Buch von Bob Martin & Don McKellar

Musik & LiedtexteLisa Lambert
Musik & LiedtexteGreg Morrison
BuchBob Martin
BuchDon McKellar
Original TitelThe Drowsy Chaperone
Deutscher TitelHochzeit mit Hindernissen / Vier Hochzeiten und ein Musical
Vorlage»The Drowsy Chaperone« wurde ursprünglich von Lisa Lambert, Greg Morrison und Don McKellar für die Hochzeit von Freunden, des realen Paares Bob Martin und Janet Van de Graaff, als 35-minütiges Kurzmusical und Parodie auf die amerikanische Musical Comedy der 1920er Jahre geschrieben, wobei das Brautpaar im Stück nach dem echten Brautpaar benannt wurde. Bräutigam Bob Martin war so begeistert, dass er eine Weiterentwicklung in Form einer Rahmenhandlung anregte
Uraufführung 1998 am The Rivoli in Toronto (CAN)
Broadway-Premiere Am 1. Mai 2006 im Marquis Theatre in New York unter Regie von Casey Nicholaw
West-End-Premiere Am 6. Juni 2007 am Novello Theatre in New York (UK) unter Regie von Casey Nicholaw
Deutschsprachige Erstaufführung Am 27. April 2013 am Theater Hof in der Übersetzung von Roman Hinze und unter Regie von Reinhardt Friese
Hochzeit mit Hindernissen (Hof 2013)
Deutsche ÜbersetzungRoman Hinze
Verlag MTI (Music Theatre International)
Musik und Bühne Verlagsgesellschaft mbH

Produktionen

Handlung

Die Handlung: Der Mann im Sessel sitzt einsam in seiner Wohnung und hört eine seiner Lieblingsschallplatten – das Musical ‚The Drowsy Chaperone‘ (dt.: „Die beschwipste Anstandsdame“).

Währenddessen werden die Figuren des Stücks in seiner Wohnung lebendig und fortan führt er als Erzähler den Zuschauer durch das Geschehen, wobei die Handlung immer wieder einfriert für Erläuterungen und Hintergrundinformationen. Wir sind zu Gast im Haus von Mrs Tottendale, einer wohlhabenden doch verwirrten älteren Dame, die sich ohne ihren Butler Underling nicht einmal mehr erinnern würde, warum sie gerade so ein hübsches Kleid trägt. Der Grund dafür ist die Hochzeit von Robert Martin, Sohn eines Öl-Magnaten und Broadway-Star Janet Van de Graaff.

Doch auch die anderen Hochzeitsgäste sind nicht grundlos angereist: Roberts bester Freund und Trauzeuge George organisiert die Hochzeit. Impresario Feldzieg möchte seinen Star Janet überreden, die Hochzeit abzusagen und in seine Company, die ‚Feldzieg Follies‘, und damit auf die Bühne zurück zu kehren. Unterstützt wird er von zwei Zuckerbäckern, die eigentlich verkleidete Gangster sind, und von einem Großinvestor beauftragt wurden, Feldzieg Druck zu machen, dass Janet zurückkehren muss. Die dümmliche Blondine Kitty möchte Janets Platz bei den Follies übernehmen. Und schließlich wären da noch der selbsternannte italienische Herzensbrecher Aldolpho und die Titelfigur, die beschwipste Anstandsdame – sie ist Janets Tante, immer ein bisschen betrunken und soll am Hochzeitstag dafür sorgen, dass sich Janet und Robert nicht vor der Trauung sehen.

Natürlich gilt, wie auch Mrs Tottendale und Underling feststellen: ‚Liebe geht am Ende immer gut‘, und so fliegt letztlich nicht nur eins, sondern gleich vier Hochzeitspaare im Flugzeug der Fliegerin Trix in die Flitterwochen zum Karneval nach Rio.

Text: Lisa-Maria Wendland

Historie

  • Grundlage: ‚The Drowsy Chaperone‘ wurde ursprünglich von Lisa Lambert, Greg Morrison und Don McKellar für die Hochzeit von Freunden, des realen Paares Bob Martin und Janet Van de Graaff, als 35-minütiges Kurzmusical und Parodie auf die amerikanische Musical Comedy der 1920er Jahre geschrieben, wobei das Brautpaar im Stück nach dem echten Brautpaar benannt wurde. Bräutigam Bob Martin war so begeistert, dass er eine Weiterentwicklung in Form einer Rahmenhandlung anregte
  • 1998-2001: Uraufführung im The Rivoli auf dem Toronto Fringe Festival (CAN) für das Bob Martin den ‚Man in Chair‘ erfand, vor dessen Augen beim Hören einer LP das Musical lebendig wird und der als Erzähler und Kommentator das Stück begleitet und nachfolgend einige Non- und Profit-Aufführung in Toronto (CAN), mit Lisa Lambert als ‚The Drowsy Chaperone‘, Jenn Robertson als ‚Janet van de Graaf‘, John Mitchell als ‚Robert Martin‘, Steve Morell als ‚George‘, Don McKellar als ‚Aldolpho‘, Teresa Pavlinek als ‚Mrs Tottendale‘, Scott Anderson als ‚Underling‘, Matt Watts als ‚Feldzieg‘, Jennifer Irwin als ‚Kitty‘, Jennifer Whalen als ‚Trix‘, Jack Mosshammer als ‚Gangster 1‘ und Doug Morency als ‚Gangster 2‘
  • 5. Oktober 2004: Reading für die New Yorker ‚National Alliance for Musical Theatre‘
  • 2005: Tryout am Ahmanson Theatre in Los Angeles (USA)
  • 1. Mai 2006: Broadway-Premiere am Marquis Theatre unter Regie und Choreographie von Casey Nicholaw, mit Bob Martin als ‚Men in Chair‘, Beth Leavel als ‚The Drowsy Chaperone‘, Sutton Foster als ‚Janet van de Graaf‘, Troy Britton Johnson als ‚Robert Martin‘, Eddie Korbich als ‚George‘, Danny Burstein als ‚Aldolpho‘, Georgia Engel als ‚Mrs Tottendale‘, Edward Hibbert als ‚Underling‘, Lenny Wolpe als ‚Feldzieg‘, Jennifer Smith als ‚Kitty‘, Kecia Levis-Evals als ‚Trix‘, Jason und Garth Kravits als ‚Gangster 1‘ und ‚Gangster 2‘
  • 2006: nominiert als „Best Musical“ und weiteres, Auszeichnung mit fünf Tony Awards, darunter „Best Book of a Musical“ und „Best Original Score“, „Best Scenic Desgin“ (David Gallo), „Best Costume Design“ (Gregg Barnes) und „Best Featured Actress“ (Beth Leavel als „The Drowsy Chaperone“); im gleichen Jahr ausgezeichnet mit dem Drama Desk Award für „Outstanding Musical“, „Outstanding Book of a Musical“, „Outstanding Lyrics“, „Outstanding Music“, „Outstanding Set Desgin“, „Outstanding Costume Design“ und wiederum Beth Leavel als „Outstanding Featured Actress“
  • 6. Juni 2007: Erstaufführung am Londoner West End im Novello Theatre unter Regie und Choreographie von Casey Nicholaw, mit Elaine Page als ‚The Drowsy Chaperone‘, Bob Martin als ‚Man in Chair‘, Summer Strallen als ‚Janet van de Graaf‘, John Partridge als ‚Robert Martin‘, Sean Kingsley als ‚George‘, Joseph Alessi als ‚Aldolpho‘, Anne Rogers als ‚Mrs Tottendale‘, Nickolas Grace als ‚Underling‘, Nick Holder als ‚Feldzieg‘, Selina Chilton als ‚Kitty‘, Enyonam Gbesemete als ‚Trix‘, Adam Stafford und Cameron Jack als ‚Gangster 1‘ und ‚Gangster 2‘
  • 2007: Tour durch Nordamerika mit einem Teil der Broadway-Cast
  • 2008: Nominierungen der West-End-Übernahme mit dem Olivier Award in zahlreichen Bereichen, u. a. als „Best New Musical“, „Best Choreography“ (Casey Nicholaw), „Best Costume Design“ (Gregg Barnes), „Best Actress“ (Summer Strallen) und „Best Actor“ (Bob Martin); dazu erschien eine Cast-CD mit einem Großteil der Songs und Kommentaren des ‚Man in Chair‘
  • 5. Januar 2009: Japanischsprachige Erstaufführung
  • 21. Januar 2012: Begrenzte Spielzeit der australischen Erstaufführung durch die Melbourne Theatre Company, mit Geoffrey Rush als ‚Man in Chair‘, Rhonda Burchmore als ‚The Drowsy Chaperone‘, Christie Whelan als ‚Janet van de Graaf“, Alex Rathgeber als ‚Robert Martin‘, Rohan Browne als ‚George‘, Adam Murphy als ‚Aldolpho‘, Robyn Nevin als ‚Mrs Tottendale‘, Richard Piper als ‚Underling‘,  Shane Jacobson als ‚Feldzieg‘, Heidi Arena als ‚Kitty‘, Zahra Newman als ‚Trix‘, Karlis Zaid und Grant Piro als ‚Gangster 1′ und „Gangster 2‘; wegen größerer Nachfrage als erwartet, lief die Produktion mit einwöchtiger Verlängerung bis zum 27. Februar
  • 27. April 2013: Deutschsprachige Erstaufführung der Fassung von Roman Hinze am Theater Hof unter Regie von Reinhardt Friese, mit Karsten Jesgarz als ‚Mann im Sessel‘, Stefanie Rhaue als ‚Die beschwipste Anstandsdame‘, Miriam Anna Schwan als ‚Janet Van De Graaf‘, Christian Venzke als ‚Robert Martin‘, Florian Bänsch als ‚George‘, Stephan Brauer als ‚Aldolpho‘, Marianne Lang als ‚Mrs Tottendale‘, Tamás Mester als ‚Underling‘, Thilo Andersson als ‚Feldzieg‘, Julia Klemm als ‚Kitty‘, Charlotte Thompson/Cornelia Löhr als ‚Trix die Fliegerin‘, Andreas Bühring und Hans-Peter Pollmer als ‚1. Gangster“ und ‚2. Gangster‘

Musiktitel

Broadway Fassung (2006)

Akt
Overtureinstrumental
Fancy DressCompany
Cold FeetsRobert, George
Show OffJanet und Company
As We Stumble AlongDrowsy Chaperone
I Am AldolphoAldolpho, Drowsy Chaperone
Accident Waiting to HappenRobert, Janet
Toledo SurpriseGangsters, Feldzieg, Kitty, Aldolpho, Geroge, Janet, Robert, Underling, Mrs Tottendale, Drowsy Chaperone und Company
Message From a NighitingaleKitty, Gangsters, Aldolpho, Drowsy Chaperone
Bride's LamentJanet und Company
Love Is Always Lovely in the EndMrs Tottendale, Underling
I Do, I Do in the SkyTrix and Company
As We Stumble Along (Reprise)Company
Deutsche Fassung von Roman Hinze (2010 / Erstaufführung Hof 2013)
Ouvertüreinstrumental
Hübsches KleidEnsemble
Kalte FüßeRobert Martin, George
SchlichtJanet Van De Graaf und Ensemble
Strauchelnd geht es voranDie beschwipste Anstandsdame
Ich bin AldolphoAldolpho, Die beschwipste Anstandsdame
Wie ein Unglück, das einfach passier'n mussRobert Martin und Janet Van De Graaaf
Toledo Surprise1. und 2. Gangster, Feldzieg, Kitty, Mrs Tottendale und Ensemble
Nachricht von der NachtigallKitty, 1. und 2. Gangster, Aldolpho, Die beschwipste Anstandsdame
Klagelied der BrautJanet und Ensemble
Liebe geht am Ende immer gutMrs Tottendale, Underling
Ein himmlisch-luftiges JaTrix und Ensemble
Strauchelnd geht es voran (Reprise)Ensemble
Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de