Sophies Traum

»Sophies Traum« von Pascal Vogt (Musik) und Gunnar Ewerts (Liedtexte und Buch)

MusikPascal Vogt
Liedtexte & BuchGunnar Ewerts
Original TitelSophies Traum
VorlageDas Euthanasie-Programm »Aktion T4« im nationalsozialistischen Deutschland
Uraufführung Am 22. November 2014 im Katakomben-Theater in Essen
Sophies Traum (Essen 2014)

Produktionen

Handlung

Die junge Sophie wächst während der Zeit des Nationalsozialismus‘ behütet bei Mutter Elise und Vater Herbert auf, der mit seinem Freund General Berger in der Führungsriege der Regierung eine steile Karriere
macht und den Idealen seines Vaterlandes blind vertraut. Ihm entgeht dabei völlig die Lage seiner Ehefrau,
die unheilbar an Krebs erkrankt ist und ihrer Tochter noch den Wert des Lebens vermittelt, ehe sie stirbt.
Allein gelassen freundet sich Sophie mit dem geistig behinderten Lukas an und als sie merkt, in welcher Gefahr ihr neuer Freund schwebt, versteckt sie ihn in einem verschlossenen Zimmer ihrer Mutter. Bald entdeckt Vater Herbert Sophies Geheimnis. Auch wenn Herbert mittlerweile die Ziele seiner Regierung durch
den Tod seiner Frau in Frage stellt, kommt es zu einer finalen Konfrontation mit General Berger, die tödlich
endet  …

Text: Stephan Drewianka

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de