Shockheaded Peter

Skurriles Musical - auch als Junk-Opera bezeichnet - der britischen Theatermacher und Puppenbauer Phelim McDermott und Julian Crouch, mit Musik von »The Tiger Lillies« (Kopf Martyn Jacques, der auch die Liedtexte für das Musical schrieb, sowie Adrian Huge und Adrian Stout)

Musik & LiedtexteMartyn Jacques
BuchPhelim McDermott
BuchJulian Crouch
Original TitelShockheaded Peter
Weitere TitelStruwwelpeter
VorlageMotive aus dem Bilderbuch »Der Struwwelpeter«, 1845 von dem Frankfurter Kinderarzt und Psychiater Heinrich Hoffmann, fälschlicherweise als Lektüre für 3- bis 6-Jährige verfasst
Uraufführung Am 31. März 1998 im West Yorkshire Playhouse (The Courtyard Theatre) in Leeds (UK) mit dem Titel »Shockheaded Peter – A Junk Opera«, unter Regie von Phelim McDermott
Überarbeitete Fassung 1999: Amerikanische Erstaufführung am Off-Broadway im Kennedy Center Eisenhower Theater in Washington D.C. (USA)
Überarbeitete Fassung Am 4. Oktober 1999 als Erstaufführung im New Victory Theatre am New Yorker Off-Broadway (USA)
Deutschsprachige Erstaufführung & Deutsche Erstaufführung Am 10. November 2000 im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg in der ins Deutsche rückübersetzten Fassung von Andreas Marber, unter Regie von Julian Crouch und Phelim McDermott
Deutsche ÜbersetzungAndreas Marber
Verlag S. Fischer/Theater & Medien, Frankfurt am Main

Produktionen

Handlung

Wer kennt sie nicht? Die Geschichte vom bösen Friedrich, das zündelnde Paulinchen, den ungelehrigen Daumenlutscher oder Hans-guck-in-die-Luft. Unartig sind sie, hören nicht, strapazieren die Nerven ihrer Eltern, kleine Monster. Ihr Schicksal ist grausam: Daumen ab, Flammentod, Sturz ins Wasser.

Die berühmte Geschichte vom Struwwelpeter von Dr. Heinrich Hoffmann, Glanzstück sogenannter „schwarzer Pädagogik“, neu bearbeitet, auf die Spitze getrieben (im deutschen Original gibt es immerhin Überlebende), mit Musik versehen und wieder ins Deutsche übertragen.

Eine „brutalst mögliche Aufklärungsoper mit lebenden Bildern und unerschrockenen Frisuren“. Aufklärung, so der Übersetzer, weil im Hintergrund doch jene Bereiche des menschlichen Bewusstseins agieren, die jenseits der Vernunft liegen und darum abgelehnt und gleichzeitig gehätschelt werden. Gegengewicht zur Aufklärung, weil es die Grusel- und Schauerliteratur ist, mit der Struwwelpeter seinen triumphalen Einzug in die deutsche Kindererziehung hielt.

Quelle: staatstheater-hannover.de und fischertheater.de

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de