Mein Avatar und ich

»Mein Avatar und ich« von Peter Lund (Buch und Liedtexte) und Thomas Zaufke (Musik)

MusikThomas Zaufke
Buch & LiedtextePeter Lund
Original TitelMein Avatar und ich
Uraufführung Am 25. November 2010 in der Neuköllner Oper in Berlin unter Regie von Peter Lund
Mein Avatar und ich (Berlin 2010)
Verlag Litag Verlag

Produktionen

Handlung

Das Stück zeigt was passiert, wenn sich Avatare als virtuelle Idealfiguren plötzlich in das reale Leben ihrer Benutzer einmischen. Anne sieht fantastisch aus und Rupert könnte jede Frau haben. Joschi ist ein echter Held und Fritz hat siebenhundertdreiundvierzig Freunde. Im Netz schummelt doch jeder ein bisschen.

Schließlich sind wir alle nur Menschen …Avatare aber auch. Und ‚Baze‘, ‚Bee‘ und ‚John‘ sind gar nicht begeistert davon, was ihre User ihnen täglich im Netz abverlangen. Welcher Retter der Welt will schon von einem unbegabten Sechzehnjährigen gespielt werden? Aber kündigen geht leider nicht. Nichts ist tragischer als ein Avatar, der nicht mehr bespielt wird. Second Life ist voll davon.

Doch dann kommen Gretchen‘ und ‚Helen‘ ins Spiel. Gretchen will endlich ihren Joschi wieder haben, denn der hängt seit Monaten nur noch vorm Computer. Und Helen ist zwar ein Avatar, aber sie weiß es nicht. Und Avatare mit einem eigenen Willen können gefährlich werden. Joschi, Rupert, Gretchen, Anne und den anderen wäre es lieber, sie könnten mehr Zeit mit ihren Avataren verbringen. Diese wunderbaren Freunde, die doch so vieles mehr können! Was wäre eine Jugend ohne das gute alte Internet. Und was eine Welt ohne Spiele? Und unser Alltag ohne das andere Leben dort drüben …

Nur: Ist dein Avatar wirklich ein bester Freund?

Quelle: Neuköllner Oper

Historie

25. November 2010: Uraufführung des Musicals »Mein Avatar und ich« von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) in der Neuköllner Oper in Berlin mit Dominik Boop, Karen Helbig, Johanna Spanzel, Maximilian Mann, Jörn-Felix Alt, Benjamin Sommerfeld, Stefan Rüh, Anja Backus, Lea Schaaf, Dirk Johnston, Maja Sikora

Musiktitel

Fassung der Uraufführung (2010)

Akt 1
A Play Off
The Age of Survival
Nicht verliebt
Mein Avatar und ich
Don´t Judge a Book by it´s Cover
746 Freunde
Ein bisschen blond
Wunderbar
Wesen ohne Willen
Schüler VZ
Zeig dich
Finale I
Akt 2
Retter der Welt
Pinkyville
Tussizeit
Der Sinn des Lebens
Pinkyville (Reprise)
Tödliche Waffen von Kindern gespielt
Rupert dreht durch
Etwas anders als gedacht
Helden unter sich
Helens Trauermarsch
Alles nur Spiel
Wird das Böse heute siegen
Finale II

Wissenswertes

  • »Mein Avatar und ich« wurde speziell für Absolventen der Universität der Künste Berlin geschrieben, an der Autor und Regisseur Peter Lund als Professor tätig ist
  • Die Uraufführung fand aufgrund einer schon lange bestehenden Kooperation der UdK mit der Neuköllner Oper statt
  • Ein in Dänemark produzierter Dokumentarfilm aus dem Jahr 2009 trägt den selben Titel
[contact-form-7 id="1614" title="Fehler melden"]