Klassenkampf

Gesellschaftskritisches Kammerspiel von Tillmann v. Kaler zu Lanzenheim und Constanze Behrends

Musik und LiedtexteTillmann v. Kaler zu Lanzenheim
BuchConstanze Behrends
Original TitelKlassenkampf
VorlageBenachteiligung nicht-deutscher Schüler
Uraufführung Am 24. März 2017 am Heimathafen Neukölln in Berlin unter Regie von Constanze Behrends

Handlung

Ein Gespenst geht um in Neukölln! Eine Gruppe von Nachsitzern der Neuköllner Karl-Marx Oberschule bekommt das Manifest ihres Namensgebers in die Hände und begreift: Wir sind die unterdrückte Klasse! Mit Hilfe der kommunistischen Hausmeisterin Frau Karl formulieren sie einen Brandbrief und enteignen die Schule. Ihre “Diktatur des Prekariats“ sieht eine klassenlose Schule vor, in der alle gleichberechtigt sind. Natürlich stürzen sich die Medien auf diese neue Aufruhr im Skandalbezirk. Zum Beat der Strasse rappen und singen die Schüler ihre revolutionären Ideen.

Rütli war gestern. Heute ist „Klassenkampf“!

Quelle: heimathafen-neukoelln.de

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
unitedmusicals.de