Jersey Boys

Jukebox-Musical von Bob Gaudio (Musik), Bob Crewe (Liedtexte), Marshall Brickman und Rick Elice (Buch)

MusikBob Gaudio
BuchMarshall Brickman
BuchRick Elice
LiedtexteBob Crewe
Original TitelJersey Boys
VorlageGeschichte der 1960er-Jahre-Kult-Band »The Four Seasons«
Uraufführung Am 5. Oktober 2004 im La Jolla Playhouse, University of California, San Diego (USA) unter Regie von Des McAnuff
Broadway-Premiere Am 6. November 2017 am August Wilson Theatre in New York (USA) unter Regie von Des McAnuff
West-End-Premiere im Prince Edward Theatre in London (UK) Februar 2008

Handlung

Tommy DeVito beginnt die Geschichte der »Four Seasons«: Wie mit »The Variety Trio« alles begann: aus Tommy und Nick DeVito und dessen Freund Nick Massi. Nick Massi coachte den Teenager Frankie Castelluccio, der später seinen Nachnamen in »Valli« änderte. Später kam als vierter Mann Bob Gaudio, Sänger und Songschreiber hinzu, der so etwas wie der Frontmann wurde. Er erzählt weiter und ändert die Sichtweise: Bobby hatte schon eine Single veröffentlicht und ihm gefiel Frankies Stimme. Die Band bekommt von Bob Crewe einen Vertrag, aber nur als Backup-Band, und er fordert einen Bandnamen und die Entscheidung für einen Soundstil. »Four Seasons« ist der Name einer Kegelbahn und Bob schreibt die ersten drei Hits: ›Sherry‹, › Big Girls Don’t Cry‹ und ›Walk Like a Man‹.
Frankie ist mit Mary Delgado verheiratet, aber das Tourleben belastet die Ehe, sodass sie sich scheiden lassen. Tommy holt seine Vergangenheit ein und ein Kredithai verlangt Geld von ihm. Das führt letztendlich zu seinem Austritt, da seine Schulden sogar die Band kurzzeitig ins Gefängnis bringen. Nick erzählt weiter, wie das Tommy und Bob, der immer nur auf den Bonderfolg schaut, entzweite. Frankie bringt auch noch seinen Kontakt mit der Mafia ins Spiel. Dazu wird Tommy eifersüchtig auf Frankies Erfolg, weshalb er dessen Freundin zu verführen sucht. Nick steigt aus.
Frankie übernimmt nun die Rolle des Erzählers. Er weiß, dass er Tommy viel zu verdanken hat, und er versteht nicht, weshalb Nick gegangen ist. Frankie und Bob suchen nach einem Ersatz, um das Quartett zu erhalten. Frankies Privatleben: Trennung von Freundin und schwieriges Verhältnis zur Tochter, ist belastet. Bob zeigt nun, dass er eifersüchtig ist auf Frankies Solo-Rolle, der musikalisch vor allem wegen Bobs Liedern Erfolg hat: ›C’mon Marianne‹, ›Working My Way Back to You‹ und ›Can’t Take My Eyes Off You‹ gehören zu Hits, die auch helfen, Tommys Schulden abzuzahlen, die die Band übernommen hat. Dann stirbt Frankies Tochter an einer Überdosis Drogen.
Zum Schluss stehen 1990 alle vier Originalmitglieder noch mal auf der Bühne bei der Aufnahme der »Four Seasons« in die Rock’n’Roll-Hall of Fame. Jeder ist stolz, dazugehört zu haben.

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de