Himmel und Kölle

Humoristische Liebeserklärung auf die Domstadt Köln von Andreas Schnermann (Musik) sowie Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob (Buch und Liedtexte)

MusikAndreas Schnermann
Buch & LiedtexteDietmar Jacobs
Buch & LiedtexteMoritz Netenjakob
Original TitelHimmel und Kölle
Uraufführung Am 29. Oktober 2020 in der Volksbühne am Rudolfplatz unter Regie von Gil Mehmert
Himmel und Kölle (Köln 2020)
Verlag APIRO Entertainment (Bergisch Gladbach)

Produktionen

Handlung

Von der frommen Provinz in die sündige Großstadt: Der Kulturschock trifft den naiven Jung-Pfarrer Elmar direkt bei seiner Ankunft auf der Domplatte mit voller Wucht. Bereits am nächsten Morgen soll er die erste Predigt in seiner neuen Gemeinde halten. Auf der Suche nach einem erfrischenden Mineralwasser trifft er auf die junge Kathy. Sie feiert Junggesellenabschied und hat gerade festgestellt, dass sie schwanger ist. Allerdings nicht von ihrem Bräutigam. Elmar ist entsetzt. Die verzweifelte junge Frau rührt ihn schließlich so sehr, dass er ihr hilft, ihren Bräutigam aus der vornehmsten Kölner Gesellschaft zu finden. Elmar erwartet ein sündenreicher Trip durch Shisha-Bars und Brauhäuser …  
Nach einer wilden Nacht muss Elmar feststellen: Gegen einen Samstagabend am Brüsseler Platz waren Sodom und Gomorrha eine Oase der Ruhe.

Quelle: Pressetext

[contact-form-7 id="1614" title="Fehler melden"]