Ewig jung

Songdrama von Erik Gedeon

Musik und TextErik Gedeon
Original TitelThalia Vista Social Club
Weitere TitelEwig jung
Uraufführung Am 10. Januar 2001 im Thalia Theater Hamburg unter dem Titel »Thalia Vista Social Club« , unter Regie von Erik Gedeon
Österreichische Erstaufführung Am 14. Juni 2015 beim Kultursommer Laxenburg unter der Regie von Adi Hirschal
Ewig jung (Laxenburg 2015/2016)
Verlag rowohlt Theaterverlag

Produktionen

Handlung

Wir schreiben das Jahr 2050. Längst ist das Theater geschlossen und dient einer Handvoll greiser Schauspieler als Altersresidenz. Abends sitzen sie auf der Bühne zusammen und durchleben noch einmal ihre früheren Erfolge. Es könnte alles so schön sein, wäre da nicht Schwester Angelika, die ihre Schützlinge nicht nur mit Kinderliedern zum Mitklatschen malträtiert, sondern ihnen auch durch ihre musikalischen Vorträge über Krankheit, Alter und Tod die ganze Stimmung versaut. Doch kaum dreht sie ihnen den Rücken, regt sich bei den Bühnenstars die Lebensgier. Von ‚I Love Rock’n’Roll‘ bis ‚I Will Survive‘ zeigt sich: Der alte Kampfgeist ist noch nicht erloschen, nur etwas eingeschränkt durch morsche Knochen und falsche Gebisse …

(Unter Mitarbeit von Peter Jordan)

Quelle: rowohlt Theaterverlag

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de