Doris Day – Day by Day

Kammermusical und Musicaldrama von Rainer Lewandowski

BuchRainer Lewandowski
Original TitelDoris Day - The Future’s not ours to see
VorlageDoris Days Leben als Mensch und Ikone, geboren 1924 (vermutlich) als Doris Mary Ann Kappelhoff in Cincinatti, Ohio
Uraufführung Am 11. September 2016 am Schlosspark Theater in Berlin unter Regie von Holger Hauer

Produktionen

Handlung

Die Lebensgeschichte der deutschstämmigen, 1924 geborenen Doris Mary Ann Kappelhoff sucht ihresgleichen. 1949 kam sie nach tragischen Schicksalsschlägen auf Umwegen nach Hollywood, wo sie bis 1968 allein 39 Filme drehte. Doch auch mit ihren Charakterrollen war ihr kein Oscar gegönnt. Danach war sie in Fernseh-Soaps zu sehen und nahm 600 Songs auf. Zudem gründete sie die »Doris Day Animal Foundation«, bevor sie sich 1973 zur Ruhe setzte.

Auf ihrer Veranda sitzend, umgeben von ihren Hunden, blickt Doris Day im Musical auf ihr bewegtes und bewegendes Leben zurück: Karriere und Leben stehen gelegentlich im Gleichklang, aber auch sehr oft in totalem Widerspruch, Tragisches wird verdeckt von einer scheinbar immer in Heiterkeit erstrahlenden Erscheinung, mit oder ohne Sommersprossen.

Ein Blick in glückliche Zeiten, ein Blick in Elend, Not und Vergewaltigung, ein Blick in ein reiches Leben, aber auch in tiefe Verschuldung, ein Blick in Krankheit und Depression.

Aber immer begleitet von der Treue ihrer (bis zu elf) Hunde.

Ihr größter Hit wurde zugleich ihr berufliches wie persönliches Lebensmotto:

„What ever will be, will be.

The future’s not ours to see …“

Quelle: rainerlewandowski.de

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de