Die Schatzinsel (Martin / Jilo / Adenberg)

Historisch-literarisches Musical von Dennis Martin (Musik), Christoph Jilo (Buch und Liedtexte) und Wolfgang Adenberg (zusätzlicher Text)

MusikDennis Martin
Buch & LiedtexteChristoph Jilo
Buch & LiedtexteWolfgang Adenberg
Original TitelDie Schatzinsel
Vorlage»Die Schatzinsel«, erschienen als Zeitungsroman in Young Folks und 1883 erstmals in Romanform unter dem Titel »Treasure Island«, und das Leben des schottischen Autors Robert Louis Stevenson
Uraufführung Am 16. Mai 2015 am Městské divadlo Brno unter Regie von Stanislav Slovák in der Übersetzung von Mikuláš Bryan
Deutsche Erstaufführung Am 17. Juli 2015 am Schlosstheater in Fulda unter Regie von Stanislav Slovák und Christoph Jilo
Die Schatzinsel (Fulda 2015)
Tschechische ÜbersetzungMikuláš Bryan
Verlag spotlight Musicalproduktion

Produktionen

Handlung

Als junger Mann weigert sich Robert Louis Stevenson 1862, Anwalt zu werden, sondern träumt davon, Schriftsteller zu werden. Mit dem Erbteil des Großvaters reist in einer französische Künstlerkolonie, in der er auf die amerikanische Malerin und allein erziehende Mutter Fanny Osbourne und ihren 12-jährigen Sohn Lloyd trifft.  Um den Jungen zu unterhalten erzählt er ihm eine Piratengeschichte, die ihm einst sein Vater erzählte. Beruflich erhält er Absagen der Verlage, aber Fanny schaut in die glänzenden Augen ihres Sohnes und überredet ihn, die Piratengeschichte auszuarbeiten. Phantasie und Realität verbinden sich:

Im Wirtshaus von Mrs Hawkins und ihrem Sohn Jim taucht der Seemann Billy Bones mit der Kiste von Captain Flint auf, um sich zu vergessen. Der grausame Captain hat seine Beute auf einer Südseeinsel vergraben und alle Mitwisser getötet. Nachdem Bones an einem Herzinfarkt stirbt, versucht ein Teil der alten Mannschaft von Flint, vergeblich an Flints Kiste zu kommen. Jim findet eine alte Karte, die er Dr. Livesey und Richter Trelawney zeigt, die die Diebe vertrieben haben. Pläne für eine Schatzsuche, die Trelawney finanziert, werden geschmiedet und Dr. Livesey verspricht, während der Reise auf Jim aufzupassen.

Stevenson leidet an Tuberkulose und Fanny überredet ihn, nach Edinburgh zurückzukehren, um sich behandeln zu lassen. Das unterbricht seine Arbeit an der Schatzinsel. Zuhause muss er sich vom Vater wegen seiner brotlosen Kunst und von der Mutter wegen seiner Beziehung zu einer verheirateten Frau angreifen lassen. Als Fanny nach Sand Francisco zurückkehrt, um ihre Ehe zu retten, reist er ihr hinterher und erzählt in Briefen an Lloyd seine Geschichte weiter. In San Francisco angekommen, erlebt er, wie man Fanny des Ehebruchs beschuldigt und wird von ihr abgewiesen. Sein Herzleid führt zu der dramatischen Entwicklung in seiner Geschichte:

In der Hafenstadt Bristol heuert Trelawney durch ein Trick von Long John Silver einen Teil der alten Flint-Mannschaft an, an deren Spitze er den ehrlichen Smollett als Kapitän der Hispaniola setzt. Während sich Jim mit dem Koch Silver anfreundet, kommt es zur Meuterei. Dr. Livesey wird angeschossen, während Jim die Flucht auf eine nahegelegene Insel gelingt. Doch den Piraten gelingt es, die Oberhand zu gewinnen und Jim muss die Schatzkarte ausliefern. In der Höhle des Schatzes wartet Ben Gunn auf die Schatzgräber, um sich an denen zu rächen, die ihn angeschossen zurückließen, als Flint glaubte, er wäre tot. Als der habgierige Richter Trewlawney und ein Teil der Piraten sowie Jim und Silvers Leute aneinandergeraten, verschwindet der Schatz in einem Vulkanschlund. Die Überlebenden kehren zum Schiff zurück, auf dem Silver sich als Anführer der Meuterei stellt und in Ketten legen lässt. Dr. Livesey hat sich inzwischen erholt.

Louis und Fanny kehren gemeinsam nach Großbritannien zurück, um ein gemeinsames Leben zu beginnen. Der Abenteuerroman wird ein großer Erfolg, doch Stevenson lehnt eine Ehrung in seiner Heimatstadt Edinburgh ab, da seine Beziehung zu Fanny von der Gesellschaft nicht toleriert wird. Immerhin gelingt eine Versöhnung mit seinen Eltern, bevor er mit Fanny und Lloyd in ein neues Leben aufbricht.

Musiktitel

Original Musiktitel der deutschen Erstaufführung (Fulda 2015)

Akt 1
PrologVater, Louis, Flint & Ensemble
Wach endlich auf, mein SohnVater, Louis
Es lebe die BohèmeLouis & Ensemble
KleckserLloyd
Irgendwo am Ende der WeltLouis, Lloyd
Haben wir noch den Mut zu träumen?Fanny, Louis
Aye, Aye!Bones, Jim
Auf Leben und TodPew, Bones
Die KarteTrelawney
Alles auf eine Karte (Vorausblick)Trelawney, Louis, Lloyd, Fanny
Bristol CityEnsemble
Ich mein' es nur gut mit dirJim, Silver
Ich bin das KommandoSmollet/Vater, Louis
Alles auf eine KarteLouis, Silver, Jim & Ensemble
Akt 2
An unserem Mastbaum hängt ein KopfHands & Ensemble
HihooSilver & Ensemble
Das ist mein JungeSilver, Jim
Übers weite MeerFanny
MeutereiSilver, Hands, Smollett, Livesey, Trelawney & Ensemble
Dass sie sich nicht schämtWeiber
GestrandetLouis
Herr der InselLouis/Ben Gunn
Auf der InselTrelawney, Silver
Die HöhleSilver, Hands, Ben Gunn, Smollett, Jim & Ensemble
FinaleLouis, Fanny, Jim, Silver, Bürgermeister, Vater, Mutter & Ensemble
Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de