Die letzte Kommune

»Die letzte Kommune« von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Texte)

MusikThomas Zaufke
TextePeter Lund
Original TitelDie letzte Kommune
Uraufführung Am 21. September 2013 im GRIPS Theater Berlin unter Regie von Franziska Steiof
Die letzte Kommune (Berlin 2013)
Verlag Litag Verlag

Produktionen

Handlung

Opa Friedrich soll ins Heim. Denn er hat mal wieder den Herd angelassen und dabei fast die Wohnung in Brand gesetzt. Opa will aber nicht ins Heim, das weiß der emeritierte Professor für Sozialarbeit nach der Besichtigung einer Seniorenresidenz, die Tochter Heidi arrangiert hat, ganz genau. Als Alt-68er mit Kommunenerfahrung schmiedet er eigene Pläne und beschließt, zusammen mit seinem Kumpel Hannes, seine Achtzimmerwohnung zu einer Wohngemeinschaft umzufunktionieren. Schnell sind Mitbewohner gefunden: Philipp und Lotte, die Enkel der beiden Senioren, Atze, ein Obdachloser und Josephine Bouvier, genannt Josi, eine aus der Residenz geflüchtete alte Dame. Welche Situationen und Beziehungskonstellationen sich in diesem Mehrgenerationen-haushalt entwickeln, beschreiben Autor Peter Lund und Komponist Thomas Zaufke in ihrem Schauspiel mit Musik.

Text: Karin Coper

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de