Cats

Andrew Lloyd Webbers Vertonung von »Old Possum's Book of Practical Cats« von Thomas Stearns Eliot

MusikAndrew Lloyd Webber
TextThomas Stearns Eliot
Buch & Liedtext 'Memory'Trevor Nunn
OrchestrierungDavid Cullen
Original TitelCats
Vorlage»Old Possum's Book of Practical Cats« von Thomas Stearns Eliot
Deutsche ÜbersetzungMichael Kunze
Verlag Musik und Bühne Verlagsgesellschaft mbH

Produktionen

Handlung

1. Akt

Es ist Mitternacht und auf einem mit Müll übersäten, abgelegenen Schrottplatz, irgendwo in London, beginnen sich die Jellicle-Katzen zu ihrem alljährlichen Ball zusammen zu finden, auf dem stets eine Katze auserwählt wird, um die Reise zum Heaviside Layer aufzunehmen, welche die Wiedergeburt in ein neues Leben verspricht. Während dieses Balls stellen sich die einzelnen Katzen vor, sei es der beflissene Munkustrap, die biedere Jenny Fleckenreich, der flotte Rum Tum Tugger oder der aristokrtische Kater Bustopher Jones. Nach einiger Zeit tritt auch die heruntergekommene Glamour-Katze Grizabella in Erscheinung und wird von den anderen argwöhnisch beäugt. Doch das Fest wird auf einmal durch den lauten Klang von Polizeisirenen unterbrochen und die Katzen fliehen, denn sie erfahren, dass der Kater Macavity, ein Schurke, wieder für Unfrieden sorgt. Als sie sich wieder aus ihren Verstecken trauen taucht auch das verrückte Katzepaar Mungojerrie und Rumbleteazer auf. Zu Ehren ihres weisen AnführersAlt-Deuteronimus führen die Jellicle-Katzen die Geschichte vom Kampf der Pekinesen und Pollicles auf, bevorGrizabella erneut erscheint, um verzweifelt zu versuchen wieder in die Gemeichaft der Katzen aufgeommen zu werden. Doch sie wird erneut abgewiesen.

2. Akt

Nachdem die Feier weitergegangen ist, stört Macavity erneut den Ball und lässt Alt-Deuteronimus kidnappen. Der fiese Kater versucht die restlichen Katzen in der Verkleidung ihres Oberhauptes zu täuschen, doch er wird entlarvt und es entbrennt ein Kampf zwischen ihm und den Jellicle-Katern. Am Ende gelingt es Macavity zu fliehen und mit Hilfe des Zauberkaters Mr. Mistoffelees gelingt es den Katzen auch Alt-Deuteronimus wieder zu befreien. So steht seiner Entscheidung daüber, welche Katze zum Heaviside Layer aufsteigen darf, nichts mehr im Weg. Doch seine Entscheidung wird für alle eine große Überraschung…

Historie

  • Grundlage: Der in England bekannte Klassiker ‚Old Possum’s Book of Practical Cats‘ in Versform von Thomas Stearns Eliot (1898-1965) über Katzen und deren Charaktere wirft einen humorvollen Blick auf die menschliche Gesellschaft
  • 11. Mai 1981: Welturaufführung des Musicals ‚Cats‘ von Andrew Lloyd Webber mit Texten von T.S. Eliot und Trevor Nunn (Memory) im New London Theatre am Londoner Westend (UK)unter Regie von Trevor Nunn, mit Elaine Page als ‚Grizabella‘, Judi Dench hätte die Rolle ursprünglich spielen sollen
  • 1981: Laurence Olivier Award für ‚Musical of the Year‘
  • 8. Oktober 1982: Broadway Premiere im Winter Garden Theatre, New York (USA) mit dem gleichen Produktionsteam wie am West End
  • 1982:Grammy Award für das beste Cast-Album (London)
  • 1983: Drama Desk Awards für ‚Best Music‘, Best Costumes‘, ‚Best Lighting‘
  • 1983: Grammy Award für das beste Cast-Album (Broadway)
  • 1983: Tony Award für ‚Best Musical‘, ‚Best Book‘, ‚Best Score‘, ‚Best Director‘, ‚Best Supporting Musical Actress‘, ‚Best Costumes‘, ‚Best Lighting‘
  • 24. September 1983: Deutschsprachige Erstaufführung im Etablissement Ronacher, Wien (A) in der Übersetzung von Michael Kunze mit Angelika Milster als ‚Grizabella‘ (später war auch Pia Douwes in dieser Rolle zu sehen), Steve Barton als ‚Munkustrap‘, Gordon Bovinet als ‚Old Deuteronomy‘
  • 7. Januar 1985: Premiere im Shubert Theatre in Los Angeles (USA)
  • 1985: Premiere im Royal Theatre in Sidney (AUS)
  • 18. April 1986: Deutschlandpremiere im Operettenhaus, Hamburg
  • 9. August 1991: Schweizer Erstaufführung im Musical Theatre Oerlikon in Zürich (CH) mit Paul Hadobas als ‚Munkutrap‘ und Ruth Jacott / Manuela Felice als ‚Grizabella‘
  • 1998: Verfilmung der Bühnenproduktion ‚Cats‘ mit Elaine Paige als ‚Grizabella‘, Ken Page als ‚Old Deuteronomy‘, Sir John Mills als ‚Gus‘, Michael Gruber als ‚Munkustap‘, John Partridge als ‚Rum Tum Tugger‘, Jo Gibb als ‚Rumpleteazer‘ und vielen Sängern und Tänzern verschiedener Produktionen des Stückes
  • 11. Mai 2002: zum 21. Geburtstag des Musicals fand in London die letzte Vorstellung statt
  • 17. Dezember 2003: Spanische Erstaufführung im Teatro Coliseum in Madrid mit Jack Rebaldi als ‚Munkustrap‘ und Helen de Quiroga als ‚Grizabella‘
  • Bis heute wurde ‚Cats‘ in über 20 Sprachen aufgeführt: Premiere fanden u.a. 1983 in Ungarn, Österreich und Japan statt, 1995 in Australien und Canada, 1986 in Deutschland, 1989 in Frankreich, 1991 in Mexiko, 1992 in den Niederlanden, 1993 in Argentinien, 1994 in Hong Kong, 2003 in Spanien, 2004 in Polen und Tschechien, 2005 in Russland und Estland, 2007 in Israel, Taiwan, Thailand, Süd Korea, China und Finnland, 2009 in Hong Kong, Dominkanische Republik, Norwegen, Schweden, Süd Italien, Bulgarien und Japan, zuletzt 2010 in Brazilien und auf den Philippinen
  • 6. Januar 2011: Revival-Tour-Premiere der deutschsprachigen Fassung von Michael Kunze auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg mit eigenem ‚Cats‘-Zelt; Regie führt Christina Cartwright, es spielen u.a. Masha Karell / Femke Soetenga als ‚Grizabella‘, Martin Berger als ‚Alt Deuteronimus‘, Jack Rebaldi als ‚Munkustrap‘, Dominik Hees als ‚Rum Tum Tugger‘, Ann Christin Elverum als ‚Jenny Fleckenfell‘
Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de