Casanova

»Casanova« von Stephan Kanyar (Musik) und Andreas Hillger (Libretto)

MusikStephan Kanyar
LibrettoAndreas Hillger
Original TitelCasanova
VorlageDas Leben von Giacomo Girolamo Casanova
Uraufführung Am 4. Juli 2014 im Anhaltischen Theater Dessau unter Regie von Christian von Götz
Casanova (Dessau 2014)

Produktionen

Handlung

Die Geschichte beginnt zur Zeit des Karnevals in Venedig. Casanova, bekanntlich einer der größten, vielleicht der größte Liebhaber der Neuzeit, wird in seiner Heimatstadt von den Frauen verehrt und bekommt sie alle – häufig auch mehrere auf einmal – ins Bett. Leporello ist der Weggefährte von Casanova und führt über die zahlreichen Liebschaften seines Herrn Buch. Der Vater einer Geliebten Casanovas fordert ihn zu einem Degenduell heraus. Casanova verletzt ihn tödlich und wird dafür von dem Sterbenden verflucht. Conte Querini, dem Chef der venezianischen Inquisition, ist Casanova ein Dorn im Auge. Dagegen ist seine Frau Henriette  von Casanova fasziniert. Als der Conte den großen Liebhaber gefangen nehmen will, tritt Henriette geheimnisvoll zunächst in Männerkleidern auf und steht Casanova bei seinem Fechtkampf gegen den übermächtigen Gegner bei. Dieses Erlebnis verändert den Lebemann nachhaltig, er verliebt sich ernsthaft in sie und gesteht Henriette, ohne zu wissen, wer sie ist, seine Liebe. Diese will er durch einen Ring, der ihn sein Leben lang beschützt hat, besiegeln und ihr deshalb den Ring schenken. Für diese Frau ist er bereit, das Leben als »Casanova« aufzugeben, um nur noch mit ihr zusammen zu sein. Henriette jedoch will nicht, dass er ihretwegen sein Leben aufgibt, denn nur so ist er, wer er ist, und wie sie ihn liebt: Casanova.
Sie nimmt den Ring, verlässt ihn jedoch. Als Casanova und Leporello durch Intrigen des Conte in den Bleikammern der Lagunenstadt landen und eine Flucht als hoffnungslos ansehen, kommt ihnen Henriette, als
Pater verkleidet, zu Hilfe. Casanova kann aus Venedig fliehen, aber sein ständiger Begleiter Leporello will sein
geliebtes Venedig nicht verlassen. Der Conte verbrennt in der Öffentlichkeit feierlich die Maske des Casanovas
vor den wehklagenden Geliebten Casanovas. Nach einer aufregenden Zeit mit Reisen durch Europa ist Casanova alt geworden und bereit, auf seinem Alterssitz Schloss Dux zu sterben. Überraschend bekommt er Besuch von der jungen und schwangeren Constanze, die ihn über die letzten Geheimnisse von Henriette aufklärt, bevor er stirbt.

Text: Oliver Wünsch

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de