Candide

»Candide«, heute aufgeführt meist in der »Scottish Opera Version« von 1988 bzw. ihrer Überarbeitung von 1989 vom Barbican Centre, London, nach Überarbeitung durch Komponist Leonard Bernstein, mit Liedtexten von Richard Wilbur sowie zusätzlichen Liedtexten von Stephen Sondheim, John LaTouche, Dorothy Parker, Lillian Hellmann und einem neuen Libretto von Hugh Wheeler

Musik (1918 - 1990)Leonard Bernstein
LiedtexteRichard Wilbur
zusätzliche LiedtexteStephen Sondheim
zusätzliche LiedtexteDorothy Parker
zusätzliche LiedtexteJohn Latouche
Originalbuch & (später) zusätzliche LiedtexteLillian Hellman
neues Buch (Chelsea Version und Scottish Opera Version)Hugh Wheeler
Original TitelCandide
VorlageDer satirische Roman »Candide ou l'optimisme« (1759), »Candide oder die beste aller Welten« (1776), den Voltaire gegen Leibnitz schrieb, um dessen Aussage von der jetzigen Welt als der »Besten aller Welten« ad absurdum zu führen
Uraufführung Am 1. Dezember 1956 im Martin Beck Theatre, New York (USA)
Überarbeitete Fassung Am 8. März 1974 am Broadway, New York (USA)
Deutschsprachige Erstaufführung Am 5. August 1976 in der Stadthalle Wien (AT) als szenische Erstaufführung
Deutsche ÜbersetzungVicco von Bülow
Deutsche ÜbersetzungMarcel Prawy
Deutsche Übersetzung (Dialoge)Stephan Kopf
Deutsche Übersetzung (Dialoge)Zelma Millard
Deutsche Übersetzung (Dialoge)Michael Millard
Verlag Musik und Bühne Verlagsgesellschaft mbH

Produktionen

Handlung

Dieser musikalische Reigen von Geschichten erzählt auf der Grundlage von Voltaires satirischem Entwicklungsroman das Schicksal von Candide. Durch falsche Erziehung fest davon überzeugt, die ganze Welt sei zutiefst gut, wird er mit seiner Geliebten Cunegonde aus dem Elternhaus – seinem Paradies – vertrieben. Von da an führt ihn eine Kette unwahrscheinlicher Zufälle auf der Suche nach der Geliebten an die entlegensten Orte der Welt. Er wird gefangen, erlebt ein Erdbeben, vor allem aber wird er Zeuge von vielerlei Leid der Menschen. Als er in Eldorado wiederum in einer Art Paradies ankommt, hält es ihn dort nicht lange. Er kehrt zurück nach Europa auf der Suche nach Cunegonde, die er in verunstaltetem Zustand wiederfindet und trotzdem heiratet. Er selbst kommt nur knapp mit dem Leben davon. Nach vielen weiteren Strapazen kehrt er heim. Die Weisheit des Erziehers hat sich nicht bewahrheitet. Als dieser erneut das Loblied der Welt singt, in der man Erfolg habe, wenn man es nur richtig anfange, schleudert ihm Candide entgegen: »Schön und gut, aber wir müssen uns um unsern Garten kümmern.« – Tun statt (miss-)deuten.

Historie

Grundlage: Der satirische Roman ‚Candide ou l’optimisme‘ von Voltaire aus dem Jahr 1759 (Candide oder die beste aller Welten – 1776), den Voltaire gegen Leibnitz verfasste, dessen Aussage über diese Welt als „Beste aller möglichen Welten“ er missverstand. Man brauche doch nur die Augen zu öffnen, um zu sehen, wie viel Leid auf Erden herrsche
1. Dezember 1956: Uraufführung der Urfassung von ‚Candide‘ (Komische Oper) von Leonard Bernstein im Martin Beck Theatre, New York (USA)
April 1963: Deutschsprachige Erstaufführung im großen Sendesaal des Funkhauses Wien in der Rundfunkbearbeitung und Regie von Marcel Prawy mit dem Orchester und Chor von Radio Wien (A)
1973: Umarbeitung zum Musical-Einakter durch Hershy Kay, der schon bei der Urfassung Associate Orchestrator gewesen war, mit vollständig neuem Libretto von Hugh Wheeler und zusätzlichen neuen Gesangstexten von Stephen Sondheim
8. März 1974: Uraufführung der Neufassung am Broadway, New York (USA)
5. August 1976: Deutschsprachige szenische Erstaufführung in der Stadthalle Wien (A)
1988: Nach Lillian Hellmans Tod begann Bernstein mit einer Überarbeitung seiner ‚Candide‘. Er bemängelte Verfälschungen in den vorangegangenen Versionen und schuf eine endgültige Fassung, die im gleichen Jahr erstmals durch die Scottish Opera aufgeführt wurde und deshalb bis heute den Titel ‚Scottish Opera Version‘ trägt. Nach weiteren geringfügigen Änderungen entstand unter Bernsteins Dirigat eine Aufnahme der „final revised version“ mit Jerry Hadley, June Anderson, Christa Ludwig, Adolph Green
2006: Zum 50. Jahrestag von ‚Candide‘, Premiere am Théâtre du Châtelet in Paris (F)
3. April 2010: Premiere der Scottish Opera Version am Staatstheater Cottbus unter der Regie von Wolfgang Lachnitt
22. Januar 2012: Premiere an der Volksoper Wien in konzertanter Form unter der musikalischen Leitung von Joseph R. Olefirowicz mit Robert Meyer als ‚Erzähler‘

Musiktitel

Broadway Fassung 1974 (Chelsea)

Akt
Ouvertüre(instrumental)
Life Is Happiness IndeedKunigunde, Candide, Paquette, Maximilian
The Best of All Possible WorldsPangloss, Kunigunde, Candide, Paquette, Maximilian
Oh Happy WeCandide und Kunigunde
It Must Be SoCandide
O MiserereEnsemble
Life Is Happiness Indeed (Reprise)Candide und Kunigunde
Glitter and Be GayKunigunde
Auto Da FeEnsemble
This WorldCandide
You Were Dead You KnowKunigunde und Candide
I Am Easily AssimilatedAlte Dame und Senores
I Am Easily Assimilated (Reprise)Alte Dame, Kunigunde, Candide
My LoveGouverneur, Maximilian
EldoradoZwei Schafe, Löwe, Paquette, Candide
Bon VoyageGouverneur und Ensemble
The Best of All Possible Worlds (Reprise)Schafe, Paquette, Alte Dame, Candide
You Were Dead You Know (Reprise)Kunigunde und Candide
Make Your Garden GrowCandide, Kunigunde, Alte Dame, Pangloss, Maximilian, eine Kuh

Stückfassungen Candide (1-Akter)

Broadway Revival 1974 Version: 'Chelsea Version'

Musik: Leonard Bernstein
Buch: Hugh Wheeler
Liedtexte: Richard Wilbur
zusätzliche Liedtexte: John LaTouche, Stephen Sondheim

Stückfassungen Candide (2-Akter)

Barbican Centre, London 1989: 'Scottish Opera Version' oder 'Barbican Version'

Musik: Leonard Bernstein
Buch: Hugh Wheeler, bearbeitet von John Wells
Liedtexte: Richard Wilbur, Lillian Hellmann, JohnLaTouche, Stephen Sondheim

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de