Aape op Jöck

Musikalische Mundart-Boulevard-Komödie von Walter 'Wally' Bockmayer

Musik und TextWalter »Wally« Bockmayer
Original TitelAape op Jöck
Deutscher Titel[Affen auf Tour]
Uraufführung Am 25. September 2014 am Scala-Theater in Köln
Aape op Jöck (Köln 2014)

Produktionen

Handlung

Es ist Karneval – während sich die ganze Stadt in ein »Riesenkamell« (großes Karamellbonbon) verwandelt, geht es in der Pension von Elly Schrabbisch eher zu wie in einem Affenhaus. Zahlreiche
Stammgäste, darunter der niederländische Damenimitator Herman van der Drissdünn und das amerikanische Busenwunder Gloria Hole haben sich hier einquartiert, um das närrische Treiben hautnah mitzuerleben. Dabei plagen Elly eigentlich ganz andere Sorgen: Sohnemann Jupp hat sich ausgerechnet in die hochschwangere Düsseldorferin Rosa Tosca oder Carmen Breuer verliebt, derweil ihr eigener »Fisternöll« (heimlicher Liebhaber), der stadtbekannte Rauschmittelfachverkäufer Ecstasy-Ernst, polizeilich gesucht wird. Gut, dass sie dessen »kolumbianischen Puderzucker« vorher noch schnell im Mutzenteig versteckt hat. Als das jedoch raus kommt, landet Elly selbst hinter schwedischen Gardinen. Frisch aus dem Gefängnis ausgebrochen, traut sie zu Hause ihren Augen nicht: Sohn Jupp, der sich für die Fastnacht ausgerechnet ein Affenkostüm ausgesucht hat, wird plötzlich von den weiblichen (und auch nicht ganz so weiblichen) Gästen als heißer Liebhaber umschwärmt! Wenn sie wüsste, dass in Wirklichkeit ein liebestoller Gorilla aus dem Kölner Zoo ausgebrochen ist und ausgerechnet in ihrer Pension sein neckisches Unwesen treibt …

Text: Susanne Baum

Fehler melden

Fehlerbeschreibung
Bitte geben Sie wenn möglich einen Link mit einer Quelle für die korrekte Information an

Quelle / Beleg
Bitte geben Sie – wenn möglich – einen Link mit einer Quelle oder einem Beleg für die korrekte Information an

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse
Für Rückfragen – Sie erhalten keine Werbung

Bitte geben Sie den Text aus dem Bild ein
captcha

unitedmusicals.de