Übersinnliches Kammerspiel

»Ghost« am The English Theatre in Frankfurt/Main

von Barbara Kern

Der junge Regisseur Adam Penford stellt fest, dass »die wirklich gute Geschichte« schon den Film getragen hat und nicht so sehr die »special effects«. Deshalb funktioniert sie auch in seiner auf das Wesentliche reduzierten und in weiten Teilen gelungenen Inszenierung auf der kleinen Bühne des The English Theatres, ohne LED-Wand und mit nur wenigen gezielt eingesetzten Video-Projektionen vom Könner Duncan McLean. Leider führt seine Intention, die Geister der Verstorbenen vergangener Epochen immer
wieder auftreten zu lassen, in einigen an sich intimen Szenen zur störenden Ablenkung, zumal die Bewegungen des Ensembles hier zum Teil unmotiviert wirken (Musical Staging: Lee Proud).
Diese Liebesgeschichte zwischen Molly (Hannah Grover) und Sam (John Addison), der aus dem Jenseits versucht, seine große Liebe vor drohender Gefahr zu bewahren, dafür die übersinnlich begabte Wahrsagerin Oda Mae Brown (Claudia Kariuki) als Medium nutzt und seinen besten Freund Carl (Aaron Sidwell) als Verbrecher entlarvt, trägt auch die Pop-Musica […]